CIO Auf- und Aussteiger


Group-CIO verlässt den VW-Konzern

Volkswagen CIO Martin Hofmann geht

Jens Dose ist Redakteur des CIO Magazins. Neben den Kernthemen rund um CIOs und ihre Projekte beschäftigt er sich auch mit der Rolle des CISO und dessen Aufgabengebiet.
Group-CIO Martin Hofmann verlässt Volkswagen am 1. April auf eigenen Wunsch. IT-Sicherheitsverantwortliche Beate Hofer übernimmt seine Aufgaben in der Übergangszeit.

Im Gespräch mit dem CIO Magazin bestätigte ein VW-Konzernsprecher, dass Martin Hofmann VolkswagenVolkswagen einvernehmlich und auf eigenen Wunsch zum 1. April 2020 verlässt. Damit verliert der KonzernKonzern einen wichtigen Manager mitten in der teuren Transformation zum E-Mobility-Unternehmen. Seine Aufgaben werden im Interim von Beate Hofer, zuständig für die IT-Sicherheit im Konzern, übernommen. Top-500-Firmenprofil für Volkswagen Top-Firmen der Branche Automobil

Martin Hofmann erhielt beim "CIO des Jahres" 2019 den Innovation-Award.
Martin Hofmann erhielt beim "CIO des Jahres" 2019 den Innovation-Award.
Foto: Foto Vogt

Hofmann war seit 2011 als Group-CIO für die konzernweite IT des Wolfsburger Automobilbauers zuständig. Im Jahr 2019 erhielt er für seine Leistungen den Innovation-Sonderpreis beim "CIO des Jahres". Er hat eines der größten IT-Projekte in der deutschen Industrie umgesetzt. Mit der Industrial Cloud will Volkswagen seine 122 Fabriken vernetzen, um die Produktivität in der Produktion um 30 Prozent zu steigern.

Zur Startseite