Projekte


Automatisierung

Volkswagen senkt Testkosten um die Hälfte

Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.
Eine neue Software-Integrationsplattform verbessert die Komponententests bei VW.
Der VW-Konzern automatisiert und virtualisiert seine Komponententests.
Der VW-Konzern automatisiert und virtualisiert seine Komponententests.
Foto: Svetla Momchilova - shutterstock.com

Insgesamt 50 Prozent weniger Kosten für Komponententests verzeichnet der Automobilhersteller VolkswagenVolkswagen. Gemeinsam mit dem Softwareanbieter Red Hat hat der Konzern seine Testumgebungen automatisiert und virtualisiert. Top-500-Firmenprofil für Volkswagen

Es geht dabei um das Testen und Justieren elektronischer Steuergeräte (ECUs), die die elektrischen Systeme eines Fahrzeugs steuern. VW arbeitet dazu mit mehreren externen Anbietern zusammen und musste seine Prozesse verändern. Der Konzern wollte eine standardisierte Architektur mit einer virtualisierten Umgebung nutzen können. Nach "dem Ausprobieren verschiedener technischer Ideen", so das Unternehmen, fiel die Wahl auf Red Hat.

Über einen Zeitraum von zwölf Wochen entsandte der Automobilkonzern Mitarbeiter in die InnovationInnovation Labs von Red Hat, um den Kern einer zukünftigen Software-Integrationsplattform zu entwickeln und zu testen. Diese soll auf Basis der Kubernetes-Container-Plattform Red Hat OpenShift frühe Integrationstests von Software-Funktionen ermöglichen. Begleitend dazu schulte Red Hat Mitarbeiter und leistete technischen Support. Marcus Greul, Program Manager Integration Platform, Passenger Cars R&D bei VW, attestiert dem Technologiepartner "den Optimismus, den wir nötig hatten". Alles zu Innovation auf CIO.de

Interne und externe Zusammenarbeit verbessert

Außerdem arbeitet VW nun stärker mit agilen Methoden und verbessert die interne Zusammenarbeit ebenso wie die Kooperation mit externen Partnern. Der Konzern kündigte an, die Software-Umgebung von Red Hat laufend zu erweitern und zu optimieren, um aktuelle und zukünftige Innovationen zu unterstützen. So will VW beispielsweise einen Integrationstest-Prozess für seine Car.Software-Organisation etablieren, um Kundenfahrzeuge schneller auf die Straße zu bringen.

Die 1937 gegründete Volkswagen AGVolkswagen AG aus Wolfsburg operiert in den Feldern AutomobilAutomobil, Finanzdienstleistungen und Logistik. Im Jahr 2020 erwirtschaftete der Konzern mit etwa 662.600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen Umsatz von knapp 223 Milliarden Euro. Top-500-Firmenprofil für Volkswagen AG Top-Firmen der Branche Automobil

VW | Virtualisierung und Automatisierung
Branche: AutomotiveAutomotive, Finance und Logistik
Use Case: Komponententests verbessern
Projektdauer: 12 Wochen
Partner: Red Hat Top-Firmen der Branche Automobil

Zur Startseite