Projekte


Digital Leader Award 2017

Vorwerk transformiert den Thermomix zum IoT-Ecosystem

Bernhard Haluschak ist als Redakteur bei der IDG Business Media GmbH tätig. Der Dipl. Ing. FH der Elektrotechnik / Informationsverarbeitung blickt auf langjährige Erfahrungen im Server-, Storage- und Netzwerk-Umfeld und im Bereich neuer Technologien zurück. Vor seiner Fachredakteurslaufbahn arbeitete er in Entwicklungslabors, in der Qualitätssicherung sowie als Laboringenieur in namhaften Unternehmen.
Dank des Cook-Keys lässt sich der Thermomix von Vorwerk nun direkt mit Rezepten aus dem Internet-Portal Cookidoo füttern. Dieses ist Teil des digitalen Ecosystems und bringt das Internet of Things in die Küchen.

Hört man den Namen VorwerkVorwerk, denkt man sofort an Staubsauger und natürlich den Thermomix. Letzterer hat die Küchenszene in den vergangenen Jahren als Kochhelfer revolutioniert und mit dem aktuellen Modell, dem TM5, die DigitalisierungDigitalisierung in die Küche gebracht. Mit Hilfe des sogenannten Guided Cooking kann der Nutzer ohne große Kochkenntnisse und per programmierte Rezept-einstellungen im Handumdrehen leckere Gerichte zaubern - "Gelinggarantie" inklusive. Mit dem digitalen Ecosystem, das die verschiedensten digitalen Services abdeckt, hat der Hausgerätespezialist den Thermomix auf eine neue digitale Evolutionsstufe gehoben. Top-500-Firmenprofil für Vorwerk Alles zu Digitalisierung auf CIO.de

Vorwerk ist es gelungen, in Millionen von Haushalten das Kochen, eine der ältesten und wichtigsten Kulturtechniken des Menschen, zu digitalisieren.
Vorwerk ist es gelungen, in Millionen von Haushalten das Kochen, eine der ältesten und wichtigsten Kulturtechniken des Menschen, zu digitalisieren.
Foto: Vorwerk

Für den Thermomix TM5 sind seit dem Produktlaunch 2014 digitale Rezepte auf Rezeptchips erhältlich. Diese lassen sich an eine Schnittstelle am Gerät einsetzen und bringen die digitalen Rezepte mitsamt den Zubereitungsschritten direkt auf das Touch-Display des TM5. Mit Hilfe des Internet-Portals Cookidoo und des neu entwickelten Zubehörteils Cook-Key wird der Thermomix jetzt Internet-fähig und somit zum vollwertigen IoT-Device. Damit haben Vorwerk-Kunden nun die Möglichkeit, per Internet-Zugriff aus einer umfangreichen Rezeptdatenbank ihre persönlichen Favoriten zusammenzustellen und direkt an den Thermomix zu senden. Rezepte sind dabei im Abo-Modell wie auch als Kollektionen auf der Plattform zu erwerben.

Bei der Entwicklung der Internet-Konnektivität wurde großen Wert auf Sicherheit gelegt. So werden Daten verschlüsselt und über sichere Internet-Protokolle zwischen dem Thermomix und der Internet-Plattform ausgetauscht. Darüber hinaus hat Vorwerk in Anwendertests die Internet-Konnektivität des Cook-Key in verschiedenen Kombinationen von Routern, Providern und Verbindungsqualitäten getestet. Damit ist die Kompatibilität mit unterschiedlichen Systeminfrastrukturen gewährleistet.

Mit der Digitalisierung sind bei Vorwerk neue Berufsbilder und Geschäftsmodelle entstanden: So kreieren und bewerben "Recipe Marketer" digitale Rezeptkollektionen, und der "Customer Love Manager" hält Kontakt zur Thermomix-Community, die sich in den sozialen Netzwerken rege austauscht. Zusätzlich lassen sich Partner oder Lebensmittel-Lieferdienste mit neuen Services für den Nutzer über standardisierte Schnittstellen in die Plattform einbinden.

Die 50 besten Digitalprojekte - jetzt herunterladen!

Allianz, BMW, Springer, Conti, Daimler - am Wettbewerb "Digital Leader Award" haben viele der größten deutschen Konzerne teilgenommen. In der aufwändig produzierten, kostenpflichtigen Sonderpublikation "Digital 50" haben wir die spannendsten Projekte für Sie beschrieben. Wir halten wahlweise die Print-Ausgabe oder einen PDF-Download für Sie bereit!

... zum Heft

Links zum Artikel

Thema: Digitalisierung

Top500-Firmenprofil: Vorwerk

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus