Hard und Soft Skills

Warum hochsensible Mitarbeiter so wichtig sind



Mona Suzann Pfeil ist Künstlerin, Filmproduzentin und Expertin für Hochsensibilität.Sie engagiert sich für Hochsensible und Besonders Begabte als "High Potentials" im Arbeitsleben. Dazu produzierte sie den Dokumentarfilm "High Skills – verschenkt die Wirtschaft die Potenziale Hochsensibler und Hochbegabter?" und hält Keynote-Vorträge. Sie blickt zurück auf langjährige Erfahrung als Präsenztrainerin und Beraterin mit Spezialisierung auf hochsensible und hochbegabte Berufstätige.

Erregungsdämpfende Gehirnteile scheinen hingegen weniger aktiv und weniger stark ausgebildet. Jeder Mensch vermag eine Vielzahl an Sinnesreizen parallel aufzunehmen, das hochsensible Gehirn jedoch stuft sehr viel mehr Reize als "wichtig" ein, die somit ins Bewusstsein gelangen. Etwa 20 Prozent aller höheren Populationen - Tier wie Mensch - weisen diese Begabung auf, und sie lässt sich bestimmen.

Hochsensible Mitarbeiter können mit ihren seismografischen, empathischen und intuitiven Kompetenzen die Wirtschaft zukunftssicherer machen.
Hochsensible Mitarbeiter können mit ihren seismografischen, empathischen und intuitiven Kompetenzen die Wirtschaft zukunftssicherer machen.
Foto: Goodluz - shutterstock.com

Acht bis neun Intelligenzen werden in der Intelligenzforschung insgesamt unterschieden. Vier von Ihnen - die sogenannten kognitiven Begabungen, wie beispielsweise das logisch-mathematische Verständnis oder die Merkfähigkeit - stehen bei der klassischen Hochbegabung im Fokus. Lediglich diese sind mit standardisierten IQ-Tests derzeit messbar. Um andere Aspekte geistiger Leistungsfähigkeit, wie die Kreativität und die emotionale Intelligenz, die psychomotorische oder die sogenannte soziale Intelligenz zu bestimmen oder gar zu messen, bedarf es differenzierter psychologischer Tests und Experimente.

Erfahrungsgemäß erkennen Hochsensible sich in der Beschreibung des Phänomens Hochsensibilität selbst. Gewissheit geben können auf Hochsensibilität spezialisierte Psychologen, Berater und Coaches.

Diversity: Hochsensible Menschen im Unternehmen

Auf den Arbeitsmarkt bezogen sind hochsensible Menschen mindestens so "vielfältig" wie andere: Vom Spezialisten bis hin zum Entscheider auf oberer Ebene erstreckt sich die Bandbreite; die hohe Wahrnehmungsbegabung stellt lediglich eines von vielen Persönlichkeitsmerkmalen dar.

Wie bereits geschrieben blicken Hochsensible dank ihrer intensiven Wahrnehmung oft über den berühmten Tellerrand hinaus und erfassen leicht größere Zusammenhänge. Sie erkennen Trends, bevor diese anbrechen und sind somit prädestiniert für verantwortungsbewusste Zukunftsplanung, wie beispielsweise Standortbestimmungen oder Markterschließungen.

Ein Frühwarnsystem gegen Fehlentwicklungen lässt sich mit hochsensiblen Mitarbeitern ausgezeichnet aufbauen und ihr Talent, aufkommende Konflikte zu erspüren, gepaart mit hohem Gerechtigkeitssinn kann maßgeblich zu einem besseren Betriebsklima beitragen. In Auslandseinsätzen punkten Sie als interkulturelle Vermittler und in Forschung und Entwicklung verzeichnen sie dank ihrer sprichwörtlichen Akribie und Beharrlichkeit höchste Erfolge.

Zur Startseite