Webinar

Warum Private-cloud-as-a-Service günstiger ist

06.06.2018
Anzeige  Bis zu zwei Drittel weniger Kosten: Für die Private-Cloud auf Basis von Open Stack plädiert ein Webinar der Computerwoche.
Multi Cloud und der Weg dahin - günstiger und schneller geht es mit Private-Cloud-as-a-Service.
Multi Cloud und der Weg dahin - günstiger und schneller geht es mit Private-Cloud-as-a-Service.
Foto: Peshkova - shutterstock.com

Die Multi-Cloud setzt sich als Sourcing-Strategie durch. Wie Private-Cloud-as-a-Service den Grundstein dafür legt, schildert ein Webinar der Computerwoche vom 19. Juni 2018.

Die These lautet: Eine Private Cloud auf Basis von Open Stack punktet beispielsweise in Sachen Compliance. Um nun sowohl den Open Stack-Betrieb als auch die Cloud-Nutzung ideal zu managen, bietet sich Private-Cloud-as-a-Service als Komplettpaket an.

Alexander Sommer, Practice Leader OpenStack bei Rackspace, erklärt, warum ein solches Vorgehen bis zu zwei Drittel günstiger sein kann als der Eigenbetrieb und zusätzlich Vorteile bei der Geschwindigkeit bietet. Er zeigt auf, wie IT-Chefs mit Private-Cloud-as-a-Service den Grundstein für eine Multi-Cloud-Strategie legen und wie sie ein Private-Cloud-Projekt richtig angehen.

Fachjournalist Sven Hansel moderiert das Webinar.

Hier geht es zur Aufzeichnung

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus
Zur Startseite