Führungspersönlichkeiten

Was Top-Kräfte vom Arbeitgeber erwarten



Andrea König lebt als freie Journalistin in Hamburg. Arbeiten von ihr wurden unter anderem in der Süddeutschen Zeitung und im Focus veröffentlicht, seit 2008 schreibt sie auch für CIO.de. Die Schwerpunkte Ihrer Arbeit für die CIO-Redaktion sind Themen rund um Karriere, soziale Netzwerke, die Zukunft der Arbeit und Buchtipps für Manager.

Talente wünschen sich einen systematischen Einstieg im Unternehmen. Am ersten Arbeitstag im neuen Job sind ihnen die rasche Bekanntmachung mit internen Ansprechpartnern, die Einarbeitung in die neue Aufgabe sowie die Bereitstellung einer funktionsfähigen Infrastruktur (Arbeitsplatz, Visitenkarten, Handy) am wichtigsten.

Schließlich hakten die Studieninitiatoren auch nach, weshalb Top-Talente bei einem Arbeitgeber bleiben. Ebenso wie bei der Entscheidung für einen neuen Job sind den Befragten auch hier inspirierende Kollegen am wichtigsten. Erst an zweiter Stelle folgt die Möglichkeit zur vielseitigen, persönlichen Entfaltung. "Der Faktor Mensch ist es eben, der ein Unternehmen zu dem macht, was es ist", heißt es in der Vorstellung der Studienergebnisse.

DNA der Top-Talente

Für die Studie "DNA der Top-Talente - Was Top-Führungspersönlichkeiten von Arbeitgebern erwarten" hat das Beratungsunternehmen QX-Consulting in Zusammenarbeit mit der TU München ca. 600 Top-Talente zu ihren Präferenzen und Erfahrungen bei der Arbeitgeberwahl befragt. Die Umfrageteilnehmer sind Mitglieder des Exzellenz-Netzwerks QX-Quarterly Crossing. Alle sind Akademiker, über die Hälfte verdient mehr als 100.000 Euro im Jahr, elf Prozent mehr als 250.000 Euro.

Zur Startseite