Microsofts Verbesserungen

Windows 8.1: Die Neuerungen im Überblick

Panagiotis Kolokythas arbeitet seit Juni 2000 für pcwelt.de. Seine Leidenschaft gilt IT-News, die er möglichst schnell und gründlich recherchiert an die Leser weitergeben möchte. Er hat den Überblick über die Entwicklungen in den wichtigsten Tech-Bereichen, entsprechend vielfältig ist das Themenspektrum seiner Artikel: Windows, Soft- und Freeware, Hardware, Smartphones, soziale Netzwerke, Web-Technologien, Smart Home, Gadgets, Drohnen… Er steht regelmäßig für PCWELT.tv vor der Kamera und hat ein eigenes wöchentliches IT-News-Videoformat: Tech-Up Weekly.

Neues im Windows Store und für Apps

Alle mit Windows 8 ausgelieferten Apps sollen auch mit Windows 8.1 weiterhin verbessert und erweitert werden. So können Fotos in der Foto-App bearbeitet und aufgepeppt werden. Auch der Musik-App hat Microsoft bereits ein großes Update spendiert. Mit Windows 8.1 sollen alle Apps weiter regelmäßig aktualisiert werden.

Bei der Nutzung von Apps will es Microsoft mit Windows 8.1 leichter machen, mehrere Kachel-Apps gleichzeitig zu nutzen. So lässt sich die Größe der Snap-Ansicht einer App künftig flexibler anpassen, so dass auf dem Bildschirm auch bis zu drei Kachel-Apps gleichzeitig angezeigt und genutzt werden können. Ganz neu ab Windows 8.1: Zwei Ansichten der gleichen App dürfen künftig gleichzeitig auf dem Bildschirm angezeigt werden.

Dem Microsoft Store will Microsoft ein verbessertes Design spendieren. Die Anwender sollen sich so noch schneller über das Angebot an Apps informieren können. Hinzu kommt eine künftig standardmäßig eingeblendete Suchfunktion und eine Möglichkeit, die Apps im Hintergrund automatisch aktualisieren zu lassen.

Skydrive, Internet Explorer 11 und weitere Neuerungen

Die Skydrive-App will Microsoft mit Windows 8.1 weiter verbessern. So können ab Windows 8.1 Dateien direkt auf Skydrive abgelegt werden und die neue Skydrive-App gibt Anwendern den Zugriff sowohl auf die lokal abgelegten Dateien, als auch auf die Inhalte auf Skydrive.

In Windows 8.1 wird der Internet Explorer 11 enthalten sein, bei dem Microsoft im Vergleich zum Internet Explorer 10 unter anderem die Geschwindigkeit und die Touch-Bedienung verbessern will. In der Kachel-Variante des IE 11 können nun auch mehrere Tabs geöffnet und angezeigt werden. Und die geöffneten Tabs lassen sich über mehrere Windows-8.1-Geräte hinweg synchronisieren.

Windows 8.1: Offene Beta im Juni und Gratis-Update dann über Microsoft Store

Weitere Infos rund um Windows 8.1 wird Microsoft nun nach und nach bekannt geben. Eine öffentliche Vorabversion soll zum Start der Build 2013 Ende Juni freigegeben werden.

Im Laufe des Jahres soll dann die finale Version von Windows 8.1 als Gratis-Update folgen. Microsoft wird dieses umfangreiche Update nicht über Windows Update verbreiten. Stattdessen wird es über den in Windows 8 eingeführten Microsoft Store zum Download angeboten werden. (PC-Welt)

Zur Startseite