A.T. Kearney Informationssicherheit 2013


 
6/7
Angreifergruppen
Wer ein Unternehmen schützen will, darf nicht nur an externe Angreifer denken. Die Analysten von A.T. Kearney benennen fünf verschiedene Gruppen, die gefährlich werden können. Das sind zum Einen organisierte Verbrecher und Geheimdienste. Zum Anderen sind es Hacker, die möglicherweise schlicht und einfach aus Neugier fremde Systeme knacken. Cracker dagegen stehlen Kreditkartendaten; Hacktivisten sind politisch motiviert. Ein erhebliches Schadenspotenzial geht aber auch von Unternehmens-Insidern aus. A.T. Kearney erinnert an die berühmten Steuer-CDs.
(Foto: A.T. Kearney)
 
Dieses Bild teilen:       
Zur Startseite