Sponsored by

All-Inclusive-Trip zur Traum-Cloud

Cloud oder Nicht-Cloud ist hier längst nicht mehr die Frage. Schon eher, welche Cloud denn nun die richtige ist, welche Daten dort liegen sollten, welche nicht und wie man das am besten absichert. Wir nehmen Sie mit auf eine Reise durch alle Facetten des Cloud-Universums.

 

Wie Public-Cloud-Erfolg geht

25.04.2019
Über die Hürden für die Adoption der Public Cloud sind Sie sich nun im Klaren. Doch wie lassen sich diese überwinden – im Idealfall auf eine Art und Weise, die dazu führt, dass sich zügig Erfolg einstellt? Der folgende Leitfaden weist Ihnen den Weg:

Schritt 1 - Scharen Sie Ihre Stakeholder um sich: Wer Erfolg haben will, braucht die richtigen Experten mit dem richtigen Mindset. Um das zu gewährleisten, sollten Sie alle Beteiligten an einen Tisch holen, um in einem Kickoff Meeting die Erwartungen und Bedenken bezüglich einer Migration in die (Public-) Cloud managen und Enthusiasmus für das Projekt erzeugen zu können. Dabei sollten folgende Rollen aus dem Unternehmen vertreten sein: die Geschäftsführung (CEO, CIO, CTO), Vertreter der Fachbereiche und Entwicklungsteams, der CISO, beziehungsweise das IT Security Team, Experten aus den Bereichen Governance und Compliance sowie Finanzen und nicht zuletzt auch Ihre Datenbank-Administratoren und IT-Experten.

Schritt 2 - Setzen Sie Prioritäten: Ziehen alle Beteiligten an einem Strang, sollten Sie priorisieren, welche Ihrer Applikationen am besten für die Cloud geeignet sind und dort den größten Mehrwert versprechen. Widerstehen Sie dabei der Versuchung, nicht auf eine geschäftskritische Anwendung zu setzen. Nur so bekommen Sie gleich einen umfassenden Eindruck von der Komplexität deren Verlagerung in die Wolke und sind in der Lage, auf Grundlage dieser Erfahrungswerte eine Blaupause für die Migration weiterer Anwendungen zu erstellen.

Schritt 3 - Richten Sie ein Cloud Business Office ein: Der Flexibilitätsgewinn und die neuen Möglichkeiten, die eine Cloud-Initiative mit sich bringt, werden für zahlreiche Fragen und Bedenken sorgen - sowohl vor als auch nach dem Rollout. Um die Verwirrung möglichst gering zu halten, sollten Sie eine zentrale Instanz schaffen, die über die Kommunikation und Entscheidungsfindung in allen Cloud-Fragen wacht: ein Cloud Business Office.

Schritt 4 - Der Business Case: Ob Ihr Cloud-Projekt zum Erfolg werden kann, hängt auch wesentlich davon ab, ob Sie dessen Mehrwert in konkrete Zahlen gießen können. Am Ende muss der Cloud TCO den ihrer bestehenden Systemlandschaft übersteigen. Dabei ist es unerheblich, dass die Cloud für das Gros der Unternehmen gefühlt unausweichlich ist. Was zählt sind harte Fakten - beziehungsweise Zahlen.

Wenn Ihre Augen nun nervös nach den nächsten Schritten suchen, sollten Sie unbedingt auf den nachfolgenden Button klicken. Das Whitepaper von Cloud Technology Partners und Rackspace erläutert Ihnen ausführlich, wie Ihr Unternehmen in zehn Schritten erfolgreich in die Public Cloud migriert.

10 Schritte zum Erfolg