CIO des Jahres


Ausgezeichnetes IT Management

CIO des Jahres 2012 ist Thomas Noth

Einen seiner ersten Artikel schrieb René Schmöl, Jahrgang 1982, mit 16 Jahren für die Tageszeitung Freies Wort. Es war ein Interview mit Hape Kerkeling. Dieser Erfolg motivierte ihn, weiterzumachen. Nach sieben Jahren im Lokaljournalismus und einer Ausbildung zum Verlagskaufmann folgte ein Volontariat bei der Verlagsgruppe Handelsblatt. Die zwei aufregendsten Jahre seines Lebens. Seit 2007 ist Schmöl in unterschiedlichen Positionen für IDG tätig. Momentan als Chef vom Dienst Online. Er kümmert sich um das Portal cio.de.
Den wichtigsten Preis für IT-Manager im deutschsprachigen Raum, den CIO des Jahres, hat Thomas Noth, CIO von Talanx, gewonnen.

Shortlinks:
Alle Sieger der Kategorie Großunternehmen 2012
Alle Sieger der Kategorie Mittelstand 2012
Alle Sieger der Kategorie Global Exchange Award 2012

Talanx-CIO Thomas Noth
Talanx-CIO Thomas Noth
Foto: Joachim Wendler

Thomas Noth ist der Gewinner des "CIO des Jahres 2012" in der Kategorie "Großunternehmen". Der CIO der Talanx AG hat es geschafft, sein Unternehmen von den branchentypischen Eigenentwicklungen hin zu einer Standardsoftware zu bewegen. Gleichzeitig hat er die Post-Merger-Integration der beiden Versicherungskonzerne HDI und Gerling dazu genutzt, mit der Talanx Systeme AG einen modernen IT-Dienstleister aufzubauen. Die Jury lobt explizit seine Governance bei diesem riesigen Umbauprojekt.

Bernd Kuntze, CIO von Haas Food Equipment
Bernd Kuntze, CIO von Haas Food Equipment
Foto: Joachim Wendler

In der Kategorie Mittelstand belegt in diesem Jahr Bernd Kuntze den ersten Platz. Der CIO des mittelständischen Waffeleisenherstellers Haas Food Equipment hat über eine massive Neugestaltung der Infrastruktur, die Integration und Harmonisierung von Auslandstöchtern und Akquisitionen sowie strategische ProjekteProjekte wie ein Product- LifeCycle-Management die IT seines Unternehmens grundlegend reorganisiert. Alles zu Projekte auf CIO.de

Michael Kollig, CIO für die EMEA-Region von Danone
Michael Kollig, CIO für die EMEA-Region von Danone
Foto: Joachim Wendler

Michael Kollig, CIO für die EMEA-Region von Danone, entschied die dritte Kategorie "Global Exchange Award" für sich. Dieser Preis zeichnet internationale IT-Projekte aus. Der promovierte Agrar- und Ernährungswissenschaflter hat einen IT-Rahmen für Innovationsförderung gesetzt, was die Jury vor allem in puncto interkulturelles Management beeindruckend fand.

Den 21. November 2013 sollten Sie schon einmal in Ihrem Terminkalender freihalten. Denn dann steigt die nächste Gala. Wie feiern wieder im Bayerischen Hof in München und laden alle Größen der CIO-Szene ein. Und natürlich freuen wir uns über jeden Gast, der seinen Partner oder seine Partnerin mitbringt. Einzige Auflage: Sie sollten weiterhin zur Zielgruppe gehören. Es macht den Charme der Gala aus, dass dort so viele CIOs wie auf keiner anderen Veranstaltung der Republik zusammenkommen. Also: Bleiben Sie in Amt und Würden.

Links zum Artikel

Thema: Projekte

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus