Holger Rust

Das Elite-Missverständnis

28. Januar 2006

Nicht die Universitäten machen aus ambitionierten Nachwuchsakademikern gute Manager und Unternehmenslenker, sondern die alltägliche Praxis in den Konzernen – und die Auseinandersetzung mit Problemen und Mitarbeitern. Das behauptet Autor und Sozialwissenschaftsprofessor Holger Rust. Die Kaderschmiede allein mündet keineswegs automatisch in eine glanzvolle KarriereKarriere, sondern die Persönlichkeit, die schließlich den Führungsstil des Einzelnen ausmacht. Rust ist ein Plädoyer gelungen, für eine gute und auch herausragende Ausbildung, aber noch mehr für einen Austausch zwischen stromlinienförmigen Akademikern und Querdenkern, die sich von jeglicher Uniformität distanzieren. Ein anregendes und überfälliges Buch gegen den Strom. Alles zu Karriere auf CIO.de

Gabler Verlag,
Wiesbaden 2005,
200 Seiten;
34,90 Euro

Links zum Artikel

Thema: Karriere

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus