E-BUSINESS

Deutschland holt auf

04. März 2002
Fast alle Unternehmen nutzen mittlerweile das Internet. Nachholbedarf besteht allerdings noch beim Datenaustausch und der Online-Abwicklung des Geschäftsverkehrs.

Streicheleinheiten für die Kleinen: „Überraschend positiv“ habe sich der Internet-Einsatz kleiner und mitteltständischer Firmen in den vergangenen zwei Jahren entwickelt, lobt Bundeswirtschaftsminister Werner Müller (SPD). Einer Studie des Marktforschungsinstituts Empirica zufolge haben mittlerweile 90 Prozent der Betriebe in Deutschland Internet-Zugang, 86 Prozent nutzen E-Mail, und fast zwei Drittel sind mit einer eigenen Webpage im Internet vertreten. Jeder fünfte Betrieb vertreibt Produkte online. Im internationalen Vergleich mit Finnland, Großbritannien, Irland und den USA liegt Deutschland damit auf Platz drei. Deutlicher Nachholbedarf zeige sich jedoch beim Online-Datenaustausch (genutzt von 45 Prozent der Firmen) und bei der -Abwicklung des Geschäftsverkehrs (30 Prozent). Die Studie findet sich unter: www.bmwi.de/Homepage/download/infogesellschaft/Empirica-Abschlussbericht .

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus
Zur Startseite