Kunden-Communities effizient nutzen

12.09.2014
Laut einer aktuellen Studie können Unternehmen über eigene Kunden-Communities fast zwölf Mal mehr Umsatz erzielen als mit allen anderen sozialen Kanälen wie Facebook, Twitter, Pinterest, YouTube und Google+ zusammen. Kunden, die über eine solche virtuelle Gemeinschaft mit einer Marke Kontakt aufnehmen, sind demnach deutlich loyaler, engagierter und zufriedener.

Die Untersuchung des Marktforschungsunternehmens Millward Brown Digital zeigt: Communities haben die Macht, aus Gelegenheitsbesuchern treue Kunden zu machen und sie langfristig positiv zu beeinflussen. So verdoppelten sich die Konversionsraten nach dem ersten Besuch eines Käufers in einer Community nahezu. Im Vergleich zu anderen Kanälen ist außerdem bei viermal so vielen Kunden noch 30 Tage nach dem ersten Besuch der Community ein positiver Einfluss nachzuweisen. Darüber hinaus ist auch die Wahrscheinlichkeit für weitere Einkäufe bei Community-Mitgliedern höher: 79 Prozent der Besucher beabsichtigten, künftig wieder bei diesem Unternehmen einzukaufen.

Weltweit nutzen bereits mehr als 100.000 Anwender die Lösungen von salesforce.com für Customer Relationship Management, Kollaboration, Service, Marketing und Anwendungsentwicklung. In der Cloud, auf einer einzigen, gemeinsamen Plattform integriert, auf allen Endgeräten und selbstverständlich auch mobil verfügbar vernetzen sie sich auf eine ganz neue Art und Weise mit ihren Kunden.

Neue Self-Service-Plattform im "Internet of Customers"

Mit der neuen Self-Service-Plattform „Salesforce1 Communities“ können nun auch Geschäftspartner, Händler, Lieferanten oder Mitarbeiter effizient in dieses Netzwerk einbezogen werden. Als integrierter Teil der Service Cloud von salesforce.com, die Kunden, Anwendungen und Geräte über das „Internet of Customers“ miteinander verbindet, lässt sich so eine neue Stufe in der Kommunikation erreichen.

Waren Communities bisher meist eine bloße Ansammlung von Werkzeugen wie E-Mails, Foren, Chat-Systemen, um den Austausch zwischen den Mitgliedern zu ermöglichen und zu organisieren, spielen die Salesforce1 Communities heute in einer anderen Liga:

  • Sie unterstützen die Integration aller Unternehmensdaten,

  • ermöglichen den direkten Datenaustausch und die Vernetzung mit Kunden, Mitarbeitern oder Geschäftspartnern, projektbezogen oder dauerhaft,

  • bieten eine intelligente Verarbeitung von Informationen basierend auf Interessen und Nutzungsverhalten,

  • lassen sich zu 100 Prozent an die eigene Corporate Identity anpassen und

  • sind eine Plattform, die von überall und mit jedem Endgerät genutzt werden kann.

Kostenloses Webinar demonstriert die Möglichkeiten

In einem kostenfreien Webinar von salesforce.com am 18. September 2014 von 11.00 bis 12.00 Uhr wird live gezeigt, wie Unternehmen mit Salesforce1 Communities vom aktuellen Paradigmenwechsel in Sachen Kommunikation und Zusammenarbeit von Anfang an profitieren können.

Das ist der Ablauf:

Beginn 11.00 Uhr
Überblick Service Cloud (Thomas Reissner, Account Executive DACH, salesforce.com)
SmartphonesSmartphones, TwitterTwitter, WhatsApp & Co. – Wie sich das Kommunikationsverhalten in den letzten Jahren massiv verändert hat und was das für den Service von Unternehmen bedeutet. Alles zu Smartphones auf CIO.de Alles zu Twitter auf CIO.de

Live Demo mit der Service Cloud (Kai Braband, Senior Sales Engineer, salesforce.com)
Die Community zum Anfassen – erleben Sie live, wie mit Service-Communities die Effizienz von Kundendienst-Portalen wirksam gesteigert werden kann und gleichzeitig die Kosten sinken.

Kundenbeispiel (Hans Schaedel, Chief Financial Officer, Canto GmbH)
Soziale Kollaboration, Prozesse und Informationen an einem einzigen Platz – Wie die canto GmbH, der Berliner Softwareanbieter für Datenbanklösungen für Bildverarbeitung, mit seiner Service-Community von salesforce.com weltweit tausende von Kunden und Partner betreut und damit im Wettbewerb die Nase vorn hat.

Ab ca. 11.45 Uhr
Zeit für Fragen & Antworten

Heute noch kostenfrei für dieses exklusive Webinar registrieren

Sichere, hochverfügbare und skalierbare Plattform

Eine Self-Service-Community lässt sich mit Salesforce1 Communities innerhalb von Minuten auf einer sicheren, hochverfügbaren und skalierbaren Plattform einrichten. Die Mitglieder können auch zu verschiedenen Communities gehören und müssen sich nur einmal anmelden, um zwischen ihnen zu wechseln.

Salesforce1 Communities bietet neben Kommunikation, Information und Datenaustausch als einzige Community-Plattform leistungsstarke Social-Media-Funktionen mit der Unterstützung für Mobilgeräte und der direkten Einbindung in die Geschäftsprozesse.

Das ermöglicht die reibungslose Zusammenarbeit direkt an Business-Objekten wie Accounts, Kampagnen oder Leads. Die Community-Mitglieder können z.B. Dateien teilen, Adressen qualifizieren oder in Service-Fragen zusammenwirken - alles in einer einzigen Umgebung und zum Nutzen der Kunden.

Links zum Artikel

Themen: Smartphones und Twitter

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus