Data Mining

Professionelle Analysen für den Mittelstand

13. November 2008
Von Jacqueline Pohl
Große Unternehmen unterhalten häufig eigene Analyseabteilungen. Für Firmen, die nicht über diese Ressourcen und das nötige Know-how verfügen, ist die Data-Mining-Software von Statsoft eine Alternative.

Statistica Data Miner senkt die Einstiegshürde für Data-Mining-Projekte und macht umfassende Datenanalysen auch für kleine und mittelständische Unternehmen erschwinglich. Für 795 Euro netto passt die Basis-Lizenz für den gesamten Data-Mining-Prozess von der Datenbankabfrage bis zum ReportingReporting in jedes IT-Budget. Für fortschrittliche Techniken wie explorative Verfahren, Prozessanalysen und neuronale Netze bietet Statsoft Zusatzprodukte an. Alles zu Reporting auf CIO.de

Der eigentliche Clou an der Software sind aber die drei Modi, die den Anwender wahlweise mit Assistenten und Visualisierungen unterstützen oder ohne Umschweife eine breite Palette an interaktiven Menüs und Optionen offenbaren. Im Expertenmodus ist letztes der Fall. Alternativ kann die Software im Grafikmodus über Icons und Pfeile gesteuert werden und automatische Analysen so schnell zusammenklicken.

In der neuen Version 8 von Statistica Data Miner ist ein Rezeptmodus als dritte Option hinzugekommen, der für Nicht-Experten gedacht ist. Hier führen Assistenten Schritt für Schritt durch die Anwendung und helfen bei der Einrichtung der Daten-Anbindung, der relevanten Einflussgrößen und der Behandlung von Ausnahmen. Für verschiedene Analysemethoden kann sich der Anwender Performance-Vergleiche einholen und Zwischenergebnisse abrufen.

Links zum Artikel

Thema: Reporting

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus
Zur Startseite