Yotaphone

Russische Firma baut Computer-Handy mit Bildschirm auf der Rückseite

04. Dezember 2013
Eine russische Firma will mit einem ungewöhnlichen Gerät in den Smartphone-Markt vordringen.

Das am Mittwoch gestartete Yotaphone hat auf der Rückseite einen zweiten Bildschirm mit stromsparender E-Ink-Technik. Dieses Display solle ständig anbleiben und dem Nutzer zum Beispiel digitale Bücher oder Nachrichten anzeigen, erläuterte der Chef des Herstellers Yota Devices, Vladislaw Martynow, in Moskau. Das Telefon läuft mit dem Google-Betriebssystem AndroidAndroid in Version 4.2 und soll in Deutschland ab Dezember für 499 Euro verkauft werden. (dpa/rs) Alles zu Android auf CIO.de

Links zum Artikel

Thema: Android

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus