IT-Strategien

Standard-Schnittstelle für SAP und Planungslösung

19. November 2008
Von Jacqueline Pohl
Das Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen Uniorg unterstützt das Startup Apogenix bei der Einführung von SAP Business One und steuert eine Anbindung an Winterhellers Professional Planner 2008 bei.

Für die Steuerung seiner zentralen Geschäftsbereiche Vertrieb, Distribution und FinanzenFinanzen hat das biopharmazeutische Unternehmen Apogenix nach einer ausführlichen Evaluation die Entscheidung für SAPSAP Business One getroffen. Mit der Implementierung und Einführung wurde der SAP-Partner Uniorg beauftragt. Alles zu SAP auf CIO.de Top-Firmen der Branche Finanzen

Über die zahlreichen Business-One-Funktionalitäten in den Bereichen Zahlungsverkehr, Anlagenbuchhaltung und Bestellwesen hinaus benötigt das Startup bestimmte Planungs- und Reporting-Tools. Für diese Aufgabe hat das Unternehmen die Software Professiomal Planner 2008 von Winterheller dazugenommen. SAP und Planungssoftware verfügen jedoch über keine Schnittstelle, um Daten auszutauschen.

In viermonatiger Entwicklungsarbeit hat Uniorg diese Verbindung nachgerüstet. So wurde eine integrierte Geschäftsanwendung geschaffen, mit der sich nach der Übergabe der relevanten Daten aus SAP Business One sowohl die Handelsbilanz als auch die IFRS-Bilanz erstellen lässt. Ein weiteres Plus der Schnittstelle ist, dass die einzelnen Werte strukturiert nach Erlös und Aufwand oder Bilanzpositionen im Professional Planner ankommen, wo sie in den verschiedensten vordefinierten Standardreports abgebildet werden können.

Links zum Artikel

Branche: Finanzen

Thema: SAP

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus