Google Business Anwendungen

Updates sollen Datentransfer erleichtern

14. Januar 2011
Ima Buxton arbeitet als freie Redakteurin in München. Sie schreibt schwerpunktmäßig zu Strategie- und Trendthemen.
Google will die Akzeptanz von Android-Geräten im Business-Bereich weiter steigern. Dabei setzt der Mobile Solutions Anbieter unter anderem auf weitere Verbesserungen seiner Business-Apps.
Foto: Nmedia - Fotolia.com

Im vergangenen Jahr nutzten bereits mehr als 3 Millionen Unternehmen weltweit GoogleGoogle Apps und bewegten dabei mehr als 3,5 Milliarden Emails, mehr als 100 Millionen Termine und 24 Millionen Kontakte . Um ihnen den Transfer von Daten zwischen App und Desktop-PC zu erleichtern hat Google noch vor Beginn der Weihnachtspause einige Tools für den Austausch von Emails, Kontakt- und Kalenderdaten über Microsoft Exchange , Microsoft Outlook und anderen IMAP-Servern zur Verfügung gestellt. So können IT-Administratoren nun mithilfe von "Google Apps Migration for Microsoft Exchange" Nutzerdaten aus Microsoft Exchange Prozessen für die Stapelverarbeitung migrieren. Das neue Feature unterstützt zudem einige zusätzliche IMAP-Server wie Novell, GroupWise, Cyrus Dovecot und Courier. Alles zu Google auf CIO.de

Leichtere Übertragung von Outlook-Daten

Im Bereich von Microsoft Outlook ermöglicht Google Apps Migration den Usern nun, Emails, Kontakt- und Kalenderdaten von ihrem Microsoft Outlook Profil oder einer lokalen PST-Datei zu einer Google App zu übertragen. Die neue Version enthält zudem Erweiterungen für Outlook 2003 und 2007 und unterstützt das Release 2010. Das neue "Migration" ist überdies auch für die 64-bit-Version von Microsoft Outlook ausgelegt.