Neues Gerücht

Was Google mit WhatsApp vor hat

09. April 2013
Von Denise Bergert
Aktuellen Gerüchten zufolge könnte die Nachrichten-Applikation WhatsApp bereits in wenigen Wochen zum Preis von einer Milliarde US-Dollar an Google verkauft werden.
Google will angeblich WhatsApp kaufen und schließen.
Google will angeblich WhatsApp kaufen und schließen.
Foto: WhatsApp

Suchmaschinen-Riese GoogleGoogle befindet sich aktuell in Verhandlungen mit den Anbietern der Nachrichten-Applikation WhatsApp. Das will das IT-Magazin Digitaltrends.com aus brancheninternen Quellen erfahren haben. Die Gespräche über den möglichen Kauf von WhatsApp durch Google dauern demnach bereits seit fünf bis sechs Wochen an. WhatsApp soll sich dabei als besonders harter Verhandlungspartner erwiesen haben. Das Unternehmen versuche angeblich, den Kaufpreis auf eine Milliarde US-Dollar hoch zu treiben. Alles zu Google auf CIO.de

Der Kauf von WhatsApp würde eine große Lücke in Googles Mobile-Strategie stopfen. Denn während immer mehr neue Messaging-Anbieter auf den Markt strömen und auch FacebookFacebook bereits entsprechende Schritte eingeleitet hat, blieb Google in diesem Bereich bislang untätig. Branchen-Experten bezeichnen 2013 bereits als Jahr der Social-Messanging-Apps, nachdem sich 2012 alles um Foto-Applikationen gedreht hatte. Alles zu Facebook auf CIO.de

Gerüchten zufolge könnte Google WhatsApp nach dem erfolgreichen Kauf in seinen Google Babble Bereich, zu dem auch Google Drive und Google Chat zählen sollen, eingliedern und den Dienst in seiner bisherigen Form schließen. Es bleibt abzuwarten, ob Google aus den Verhandlungen als Sieger hervorgehen wird.

(PC-Welt)

Zur Startseite