Artikel zum Thema "Online-Versandhaus" bei CIO.de

Warum Amazon auf künstliche Währung setzt

Bezahlen mit Coins: Der Online-Versandhändler Amazon hat kürzlich auch in Deutschland das Bezahlen mit der Gutschein-Währung Coins eingeführt. Damit sollen Kunden einfacher bezahlen können. Doch die Vorteile dieser Kunstwährungen sind umstritten. » zum Artikel

Neckermann: Ideenloser Strategiewechsel

Radikaler Umbau: Neckermann: Ideenloser Strategiewechsel (Foto: Neckermann )
Radikaler Umbau: Nur noch eine virtuelle Hülle bleibt übrig. Keine Eigenmarken mehr, keine Kataloge, kein eigener Versand. Neckermann wird ein Online-Shop wie beliebige andere auch. » zum Artikel
  • Hartmut Wiehr

Der neue Kindle und seine Konkurrenten

Amazon, Sony und Co.: Der neue Kindle und seine Konkurrenten
Amazon, Sony und Co.: Das lange Warten hat ein Ende. Seit kurzem kann man das elektronische Lesegerät Kindle vom Online-Versandhaus Amazon auch in Deutschland bestellen. Wir stellen den Kindle und seine härtesten Konkurrenten vor. » zum Artikel
  • Andrea König
    Andrea König


    Andrea König lebt als freie Journalistin in Hamburg. Arbeiten von ihr wurden unter anderem in der Süddeutschen Zeitung und im Focus veröffentlicht, seit 2008 schreibt sie auch für CIO. Die Schwerpunkte Ihrer Arbeit für die Redaktion sind Themen rund um Karriere, soziale Netzwerke, die Zukunft der Arbeit und Buchtipps für Manager.

Die besten Schnäppchen im Internet

So shopppen sie clever im Web: Die besten Schnäppchen im Internet
So shopppen sie clever im Web: Schnäppchenjäger aufgepasst: Im Internet können Sie nicht nur die preiswertesten Waren und Dienstleistungen finden, sondern vieles sogar gratis bekommen. Wir haben Ihnen die besten Spartipps zusammengestellt. » zum Artikel


Artikel zum Thema "Online-Versandhaus" im IDG-Netzwerk
 

Der Mobilfunkanbieter Vodafone wird auf der IFA in Berlin nicht nur Geräte anderer Hersteller ausstellen und vom Besucher testen lassen, sondern auch eigene Android-Tablets vorstellen. Die Smart Tabs der 3. Generation werden in den gängigen 7- und 10-Zoll-Größen angeboten und bieten Zugang ins UMTS-Netz.
Das Online-Versandhaus Amazon hat nicht nur weitere Kindle-Tablets und E-Reader in der Pipeline, sondern angeblich auch ein eigenes Smartphone. Bisher wurde über die Ausstattung eines Kindle-Phones nur spekuliert. Jetzt berichtet das Branchenportal "Digitimes", die Bildschirmdiagonale des Kindle-Phones soll 4,7 Zoll lang sein.
Der Online-Versandhändler Amazon hat kürzlich auch in Deutschland das Bezahlen mit der Gutschein-Währung Coins eingeführt. Damit sollen Kunden einfacher bezahlen können. Doch die Vorteile dieser Kunstwährungen sind umstritten.