Supplier-Relationship-Management

Beschaffung vernachlässigt

06. September 2004
Unternehmen wollen ihr Lieferenantenmanagement verbessern, zögern jedoch mit Investitionen in die IT. Dabei könnten sie damit ihre Prozesse erheblich automatisieren.

"Die IT-Unterstützung im Beschaffungsmanagement bleibt noch weit hinter ihrem Potenzial zurück." Zu diesem ernüchternden Resultat kommt die Untersuchung "Nutzerstudie IT im Supply Management 2004" von Berlecon Research. Befragt wurden Einkaufsverantwortliche aus 242 deutschen Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitern. Knapp die Hälfte der Firmen setzt bereits Tools zur Auswertung von Ausschreibungen ein, weitere 20 Prozent planen dies für die nächsten zwei Jahre. Bei der Wahl des Anbieters legen sie besonderen Wert auf Branchenkompetenz: 87 Prozent der Firmen, die Supplier-Relationship-Management (SRM) umsetzen wollen, schätzen diese als wichtig oder sehr wichtig ein.

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus