Strategien


Tipps für CMOs

Chatbot - Das müssen Sie wissen

James A. Martin ist Autor des Blogs "Living the Tech Life" unserer US-Schwesterpublikation CIO.com.
Florian Maier beschäftigt sich mit dem Themenbereich IT-Security und schreibt über reichweitenstarke und populäre IT-Themen an der Schnittstelle zu B2C. Daneben ist er für den Facebook- und LinkedIn-Auftritt der COMPUTERWOCHE zuständig. Er schreibt hauptsächlich für die Portale COMPUTERWOCHE und CIO.
Sie tauchten wie aus dem Nichts auf, jetzt beginnt der große Run auf Chatbots. Wir sagen Ihnen, was CMOs und andere Marketing-Profis über den Chatbot wissen müssen und wie sie das Maximum für Ihr Business herausholen.

Bis vor einigen Monaten hat so gut wie niemand Chatbots auf dem Zettel, wenn es um Zukunftstechnologien geht. Dann verkündet FacebookFacebook auf seiner Entwicklerkonferenz F8, dass die Messenger-App des Unternehmens demnächst Chatbots unterstützen wird. So wird der Chatbot quasi über Nacht zum "next big thing" der Tech- und IT-Branche. Und zum neuen Liebling diverser Fachpublikationen. Alles zu Facebook auf CIO.de

Doch nicht nur Facebook, auch andere Messenger-Dienste wie Kik, Line oder Telegram experimentieren mit Chatbots, die von Drittanbietern entwickelt werden. Ende September 2016 findet im texanischen Austin gar die erste "Talkabot"-Konferenz statt, auf der sich alles um die automatisierten Helfer dreht.

Doch was genau macht ein Chatbot eigentlich? Wozu ist er gut? Wie kann man ihn für Business-Zwecke nutzen? Kann er gar Menschen ersetzen? Wir haben sieben elementare Fakten zum Chatbot zusammengetragen, die CMOs und andere Marketing-Profis kennen sollten.

Der Chatbot: Definition & Einordnung

Laut dem "ChatbotsMagazine" handelt es sich bei einem Chatbot "um einen Service, der auf Basis von Regeln - und manchmal auch künstlicher Intelligenz - für die Interaktion über ein Chat-Interface zur Verfügung steht."

Dabei unterscheidet man laut Matt Schlicht, Initiator des ChatbotsMagazine, zwei verschiedene Typen von Chatbots: Auf der einen Seite diejenigen Chatbots, die speziell darauf ausgelegt sind, einen (oder mehreren) Geschäftszwecken zu dienen. Diese Bots findet man in der Regel in Messaging Apps.

Chatbots - "next big thing" oder grenzenloser Hype? Wir sagen Ihnen, was Sie wissen müssen.
Chatbots - "next big thing" oder grenzenloser Hype? Wir sagen Ihnen, was Sie wissen müssen.
Foto: Zapp2Photo - shutterstock.com

Daneben existieren auch Chatbot-Plattformen, die in Form digitaler Assistenten zum Nutzer kommen. Chatbots wie Apples Siri, der Google Assistant, Amazons Echo oder Microsofts Cortana wollen den Nutzer mit einer Vielzahl von Informationen in allen möglichen Lebenslagen unterstützen. Sie unterscheiden sich von der ersten Gruppe also vor allem darin, dass sie nicht darauf ausgelegt sind, Kunden bei der Interaktion mit bestimmten Marken zu unterstützen.

Chatbots für E-Commerce und Kundenservice

Messaging App Chatbots stellen eine Vielzahl unterschiedlicher Kommunikationswerkzeuge und E-Commerce Features zur Verfügung. Auf der Website Botlist.co finden Sie eine nützliche Übersicht über bestehende Chatbots - geordnet nach Plattform und Kategorie. Bei der Durchsicht fällt auf: Heutzutage nutzen fast alle Marken Chatbots, um in Sachen E-Commerce durchzustarten - speziell wenn es um jüngere Konsumenten geht.

Zur Startseite