German-Chinese IT-Summit 2005

China unter CIO-Aspekten

02. Mai 2005
China gilt als Wachstumsmarkt schlechthin - und das schon seit Jahren. Für IT-Manager ist "Going China" dennoch alles andere als eine triviale Angelegenheit.

Die vergangenen Wochen haben es wieder einmal eindrucksvoll gezeigt: China ist kein weißer Fleck mehr auf der wirtschaftlichen und politischen Landkarte. Das Reich der Mitte ist längst zum geopolitischen Machtfaktor avanciert. Die von handfesten wirtschaftlichen Interessen geleiteten Diskussionen um die Aufhebung des Waffenembargos gegen China oder die Tatsache, dass die britischen Gewerkschaften förmlich (und letzten Endes vergeblich) um eine Übernahme des schwer angeschlagenen Automobilherstellers Rover durch die Shanghai Automotive Industrial Corporation bettelten, sprechen Bände.

Herausforderung für die IT

Auch das Beispiel des Volkswagen-Konzerns, der Anfang der 80er-Jahre als eines der ersten westlichen Unternehmen überhaupt in China präsent war und sich heute immer stärkerer Konkurrenz erwehren muss, zeigt, dass der Vorteil des vermeintlichen First Movers nicht von Dauer ist.

Was heißt dies für IT-Manager und CIOs? China als neuen Absatzmarkt zu erschließen wird für immer mehr Unternehmen zur strategischen Notwendigkeit. Aber diese Aufgabe an sich wird nicht leichter, denn chinesische Unternehmen schicken sich ihrerseits längst an, westliche Märkte zu erobern. Shooting-Stars im ITK-Sektor wie Ningbo Bird und Huawei Technologies sind ein Beleg dafür. Die IT-Verantwortlichen stehen daher vor großen Herausforderungen und müssen sich unter anderem folgende Fragen beantworten: Wie begleitet und unterstützt man das Management bei der Expansion in eine völlig neue Region? Wie bindet man Zulieferer und Kunden in China in die eigene IT und Prozesse ein? Ist das eigene Firmennetz dafür ausgelegt, das Potenzial des chinesischen Marktes zu erschließen? Und natürlich: Wie geht man mit den kulturellen Gepflogenheiten der neuen Geschäftspartner um?

CIO und COMPUTERWOCHE richten deshalb gemeinsam den ersten IT-Management-Kongress aus, der sich explizit mit den Aufgaben und dem Pflichtenheft deutscher CIOs beim "Going China" auseinander setzt. Im Mittelpunkt des German-Chinese IT-Summits 2005, der am 1. und 2. Juni 2005 in München stattfindet, stehen Best-Practice-Beispiele sowie Fachvorträge renommierter Experten. Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.idg-veranstaltungen.de

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus
Zur Startseite