Praktiker unter sich

CIO-Circle plant 21 neue Workshops

02. Juni 2004
Heinrich Seeger arbeitet als IT-Fachjournalist und Medienberater in Hamburg. Er hat über 25 Jahre IT-journalistische Erfahrung, unter anderem als Gründungs-Chefredakteur des CIO Magazins. Er entwickelt und moderiert neben seiner journalistischen Arbeit Programme für Konferenzen und Kongresse in den Themenbereichen Enterprise IT und Mobile Development, darunter IT-Strategietage, Open Source Meets Business, droidcon und VDZ Tech Summit. Zudem gehört er als beratendes Mitglied dem IT Executive Club an, einer Community von IT-Entscheidern in der Metropolregion Hamburg.
Knapp 300 IT-Entscheider tauschen mittlerweile unter dem Dach des CIO-Circle ihre Erfahrungen aus. 21 neue Arbeitskreise zu Technik-, Management- und Strategiethemen stehen auf dem Programm für 2004 und 2005.

Bereits am 8. Juni lädt Christine Gehrke, Chief Strategy Officer in der Frankfurter Niederlassung der Alpha Group, zu einem Workshop über das Thema IT- Controlling und Kosteneffizienz ein. Ziel des Treffens ist es, Anleitungen zum Aufbau eines strategischen IT-Finanzmanagements zu erarbeiten, um Transparenz von Kosten und Leistungen zu erreichen. Um ProjektmanagementProjektmanagement wird es am 15. Juni bei Technotrans im westfälischen Sassenberg gehen, CIO Peter Spieker und der freiberufliche Managementberater Falk Janotta fungieren als Moderatoren; es soll ein Katalog von IT-Projektmanagement-Instrumenten erarbeitet und zu diesem Zweck vorab die Praxis in den Unternehmen der teilnehmenden IT-Manager diskutiert werden. Alles zu Projektmanagement auf CIO.de

Seit der Circle-Gründung im April 2002 in der CIO-Redaktion richten IT-Manager in Eigeninitiative ihre Veranstaltungen in Konferenzräumen der teilnehmenden Firmen aus. Seit dem letzten Jahrestreffen Ende April 2004 sind nun 22 Arbeitstreffen beschlossen. Teilweise handelt es sich dabei um Fortsetzungen bereits gelaufener Workshops, etwa zum Thema "IT-Strategiebildung". Größtenteils sind die neuen Workshops allerdings noch ohne Termin (siehe Tabelle).

Sollten alle geplanten neuen Workshops tatsächlich bis 2005 zustande kommen, wäre das nahezu eine Verdoppelung der Arbeitsfrequenz. Zeitweise haben die Circle-Teilnehmer auf ihrem Jahrestreffen diskutiert, ob die Aktivitäten ohne Verwaltungsressourcen überhaupt noch eine Zukunft hätten. Aus dem Circle war in dem Zusammenhang angeregt worden, Mitgliedsbeiträge zu erheben.

Falk Janotta Management-Berater
Falk Janotta Management-Berater

Eine Abstimmung ergab jedoch mit großer Mehrheit, dass die vereinsfreie Graswurzel-Form der Aktivitäten beibehalten werden soll. Informationen zum Circle und die Möglichkeit, sich um den Beitritt zu bewerben, gibt es unter www.cio-circle.org.

Peter Spieker, CIO bei Technotrans
Peter Spieker, CIO bei Technotrans

Links zum Artikel

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus