BPO

Deutschland hinkt hinterher

10. Januar 2005

Deutsche Unternehmen und Behörden lagern ihre IT seltener aus als der europäische Durchschnitt, so eine aktuelle Studie des IT-Dienstleisters Steria. Während in Europa jeweils 51 Prozent der Befragten angaben, für ihre Back-Office-Anwendungen sowie für Systemintegration und NetzwerkeNetzwerke IT-Dienstleister zu beauftragen, gilt dies in Deutschland lediglich für 28 Prozent (Back-Office-Anwendungen) beziehungsweise 36 Prozent (Integration und Netzwerke) der Befragten. Auch Desktop-Support (Deutschland 25 Prozent, Europa 41 Prozent), Rechenzentren (32 Prozent / 39 Prozent) und Unternehmens-Systeme (24 Prozent / 39 Prozent) lagern deutsche Unternehmen und Behörden seltener aus als ihre europäischen Kollegen. Lediglich beim OutsourcingOutsourcing von webbasierten Anwendungen liegt Deutschland mit 60 Prozent über dem europäischen Durchschnitt von 51 Prozent. Alles zu Netzwerke auf CIO.de Alles zu Outsourcing auf CIO.de

Zur Startseite