Airbus-Mutter plant neue Rechtsform

EADS soll Europa-AG werden

18. Dezember 2013
Der Luftfahrt- und Rüstungskonzern EADS will sich von einer Aktiengesellschaft niederländischen Rechts in eine Europa-AG umwandeln.

Anfang Januar werde das Management die Überführung in eine Societas Europaea (SE) beschließen, die auch als Europa-AG bekannt ist, berichtet das manager magazin unter Bezug auf Unternehmenskreise.

Die Reform soll den länderübergreifenden Anspruch des Unternehmens unterstreichen, dürfte aber erst 2015 umgesetzt sein. Mit den Arbeitnehmern soll die Änderung der Rechtsform bereits abgesprochen worden sein. Außerdem soll es beim juristischen Sitz in den Niederlanden bleiben. Bereits zum Jahreswechsel ändert EADS seinen Firmennamen und nennt sich künftig Airbus GroupAirbus Group. (rs) Top-500-Firmenprofil für Airbus Group

Links zum Artikel

Top500-Firmenprofil: Airbus Group

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus
Zur Startseite