Hamburger IT-Strategietage


IT-Strategietage

Erfolg dank agiler Software

Johannes Klostermeier ist ein freier Journalist aus Berlin. Zu seinen Spezialgebieten zählen unter anderem die Bereiche Public IT, Telekommunikation und Social Media. Auf cio.de schreibt er über CIO Auf- und Aussteiger.
"Elefanten müssen tanzen lernen", so lautete der plakative Titel der Breakout Session von Vmware. Die Frage im Hintergrund: Warum handeln so viele Unternehmen nicht agil genug?

Carsten Dreyer, Business Solution Strategist bei Vmware, wollte verraten, wie man die Transformation mit Software, vor allem natürlich mithilfe von Vmware, schaffen kann. "Welche Elefanten müssen ständig in Bewegung sein und nicht nur langsam umschwenken wie beim Bild des Tankers?" Geht es nach Dreyer sind das eigentlich alle, die auch morgen noch Erfolg haben wollen.

Der Anbieter von Cloud- und Business-Mobilty-Lösungen aus Palo Alto im Sillicon Valley, hat nach eigener Meinung genau die richtigen Lösungen für das digitale Zeitalter, die Mobilisierung von Unternehmen und die Verwaltung einer Hybride Cloud.

Zuerst aber rief Dreyer ein paar der Beispiele ins Gedächtnis, die zeigen sollten, dass Software-getriebene Unternehmen heute den größten Erfolg haben, und die, wenn man nicht aufpasst, das eigene Geschäftsmodell zerstören.

Uber ist ein komplett digitales Business und macht die Taxi-Zentralen überflüssig. Das kann nur an der Innovationsfähigkeit liegen, sagt Dreyer. Und die basiere rein auf Software. Sie investierten gerade in autonome Fahrzeuge und kauften Robotics-Spezialisten in Mannschaftsstärke ein.

Carsten Dreyer, Business Solution Strategist bei Vmware
Carsten Dreyer, Business Solution Strategist bei Vmware
Foto: Foto Vogt

Weitere Beispiele für Dreyers Punkt: Airbnb und Tesla. "Auch hier passiert die InnovationInnovation in der Software", so Dreyer. "Das mache etwa die Fahrzeuge des Elektroautoanbieters so interessant. Alles zu Innovation auf CIO.de

Alles was software-defined ist, werde über kurz oder lang digitalisiert. Unternehmen müssten also, um digitale Erfolge haben zu können, erst einmal software-defined werden. "Wir brauchen agile und schlanke Prozesse, Flexibilität, Automatisierung und Self-Service", sagte Dreyer. "Innovate like a Startup, deliver like an Enterprise."

Was müssen Unternehmen beachten und tun?

• Mobile First. Die Kernprozesse müssen mobil gemacht werden.

• Neue Apps herausbringen und existierende erneuern.

• Die Cloud überprüfen und zukunftsfähig machen.

• Die eigene Cyber Security überdenken.

Mit Videos untermauerte Dreyer seine Argumentation. Coca Cola hat in den USA an vielen Orten ein neues Automaten-Mischgerät aufgestellt, mit dem man sich 170 verschiedene Getränke mischen kann. Sie werden komplett mit Airwatch von Vmware gemangt. Mittels der Enterprise Mobilty Lösung kann man vom Headquarter aus die Rezepte tauchen und die Geräte überwachen und fernwarten, etwa die Firmware erneuern oder austauschen. Coca Cola konnte damit seinen Gewinn erhöhen.

Bei dem US-Sportmodehersteller Columbia Sportswear hat Vmware die Systeme virtualisiert und die Prozesse automatisiert. Statt in zwölf Wochen gelinge das Ausrollen neuer Apps dort heute innerhalb weniger Stunden.

Links zum Artikel

Thema: Innovation

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus
Zur Startseite