Unter Auflagen

EU genehmigt Verkauf von irischer Telefónica-Tochter

28. Mai 2014
Die EU-Kommission genehmigt die Übernahme der irischen Mobilfunk-Tochter des spanischen Telekomkonzerns Telefónica durch den asiatischen Mischkonzern Hutchison Whampoa.

Allerdings machen die europäischen Wettbewerbshüter dem Käufer Auflagen, wie die Behörde am Mittwoch in Brüssel mitteilte. Ohne diese Einschränkungen hätten Verbrauchern in Irland nach Einschätzung der EU-Kommission höhere Preise gedroht. So muss der Käufer Hutchison 3G zum Beispiel zwei weiteren sogenannten virtuellen Mobilfunk-Anbietern Bandbreite zur Verfügung stellen und damit den Zugang zum Markt ermöglichen. Virtuelle Mobilfunk-Anbieter bieten Verbrauchern Zugang zu den Netzen Dritter. (dpa/rs)

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus