SCHUTZ GEGEN HACKER

Mehr Sicherheit mit „Lock-Keeper“-System

04. März 2002
Sicherer als eine Firewall zu sein und einfacher zu konfigurieren – das verspricht das patentierte System „Lock-Keeper“, das am Institut für Telematik in Trier entwickelt wurde.

Institutsleiter Christoph Meinel und sein Team haben für die Entwicklung den Erfinderpreis Rheinland-Pfalz erhalten. Mit dem patentierten System sollen firmeninterne Rechner effektiver als mit Firewalls gegen unbefugte Zugriffe von Außen geschützt werden. „Firewalls trennen das interne Rechnernetz nicht von der Außenwelt, sondern analysieren und filtern lediglich die Daten“, sagt Meinel. Der „Lock-Keeper“ hingegen bediene sich des Prinzips einer Schleuse: Jedes Datenpaket muss auf seinem Weg zwischen internem und externem Netz die Schleusentore passieren. Während des gesamten Datenaustauschs bestehe zu keinem Zeitpunkt eine physikalische Verbindung. Damit könnten auch Bereiche mit sensiblen Sicherheitsanforderungen ins Internet eingebunden werden.

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus
Zur Startseite