Windows 10

Microsoft kündigt Windows-Update mit Fokus auf VR an

27. Oktober 2016
Microsoft will im kommenden Frühjahr eine Aktualisierung seines Betriebssystems Windows 10 veröffentlichen, die speziell auf virtuelle und erweiterte Realität zugeschnitten ist.

Beim neuen Update von Windows 10 soll es um das Erstellen und Teilen von 3D-Objekten gehen, kündigte Windows-Chef Terry Myerson am Mittwoch an. Dazu gehöre, dass ein 3D-Modell realer Gegenstände mit Hilfe von Smartphone-Kameras erfasst werden könne. Das Windows-Update soll kostenlos verfügbar sein.

Die Microsoft Hololens spielt beim neuen Update von Windows 10 eine wichtige Rolle.
Die Microsoft Hololens spielt beim neuen Update von Windows 10 eine wichtige Rolle.
Foto: Microsoft

Bei virtueller Realität erlauben Spezialbrillen dem Nutzer, in künstliche Welten einzutauchen. Bei der erweiterten Realität werden virtuelle Elemente in durchsichtigen Brillen in die reale Umgebung eingeblendet. MicrosoftMicrosoft setzt auf diese Technologie mit seiner Brille Hololens. Alles zu Microsoft auf CIO.de

Außerdem stellte Microsoft einen 2999 US-Dollar (knapp 2750 Euro) teuren Computer für Kreativ-Profis vor, der einen berührungsempfindlichen Bildschirm mit einer Diagonale von 28 Zoll (gut 71 Zentimeter) hat. Mit 13,5 Millionen Bildpunkten habe er eine um 63 Prozent höhere Auflösung als Ultra-HD-Fernseher. Als neues Bedienelement präsentierte Microsoft "Surface Dial", einen Drehknopf, der auf den Bildschirm platziert werden kann. Dann wird rings um ihn ein zusätzliches Bedienmenü passend zur aktuellen Anwendung eingeblendet. (dpa/ib)

Links zum Artikel

Thema: Microsoft

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus
Zur Startseite