Hamburger IT-Strategietage 2005

Mit Konzentration zum Erfolg

08. November 2004
Heinrich Seeger arbeitet als IT-Fachjournalist und Medienberater in Hamburg. Er hat über 25 Jahre IT-journalistische Erfahrung, unter anderem als Gründungs-Chefredakteur des CIO Magazins. Er entwickelt und moderiert neben seiner journalistischen Arbeit Programme für Konferenzen und Kongresse in den Themenbereichen Enterprise IT und Mobile Development, darunter IT-Strategietage, Open Source Meets Business, droidcon und VDZ Tech Summit. Zudem gehört er als beratendes Mitglied dem IT Executive Club an, einer Community von IT-Entscheidern in der Metropolregion Hamburg.
Zu ihrer dritten Auflage werden die Hamburger IT-Strategietage im Februar 2005 Erfahrungsberichte von DAX-CIOs, eine exklusive Trendstudie und eine der größten deutschen Open-Source-Migrationen präsentieren.

"Konsolidieren, konzentrieren, konstante Erfolge generieren", lautet das Motto des Strategiekongresses, der es bereits bei seinen ersten beiden Auflagen 2003 und 2004 auf Anhieb in die Top-Liga der Veranstaltungen geschafft hat: Mehr als 500 Teilnehmer im ersten und gut 600 im zweiten Jahr beteiligten sich an der Vortrags- und Networking-Veranstaltung von CIO und der Initiative Hamburg@work.

Im Mittelpunkt der Präsentationen stehen 2005 ProjekteProjekte, die einen nachhaltigen Beitrag der IT zum Unternehmenserfolg leisten konnten. Unter anderen hat bislang Andreas Resch von Bayer seine aktive Teilnahme zugesagt, weitere DAX-CIOs sind angefragt. Außerdem laufen Gespräche mit diversen US-CIOs, die erstmals für eine internationale Perspektive auf den Strategietagen sorgen sollen. Alles zu Projekte auf CIO.de

Unter den Vortragenden wird auch Bernd Kieseler von der Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG) in Hamburg sein. Der Leiter des Informationswesens bei der öffentlich-rechtlichen Körperschaft, die Unternehmen aus der Dienstleistungsbranche versichert, hat binnen kurzer Frist eine Komplettmigration aller Systeme und Anwendungen auf Open-Source-Produkte hingelegt. Der Effekt: 17 Prozent vom IT-Budget konnten im ersten Jahr, 13 Prozent im zweiten Jahr nach der Umstellung eingespart werden; der Trend ist ungebrochen. Außerdem schwört Kieseler auf die nun deutlich höhere Qualität der IT-Services bei der VBG, die knapp 2000 Mitarbeiter an mehr als zehn Standorten beschäftigt.

Trendstudie von Cap Gemini

Ein weiteres Highlight: Erstmals wird die jährliche IT-Trendstudie von Cap Gemini im Rahmen der Hamburger IT-Strategietage vorgestellt. Die Beratungs- und Outsourcinggesellschaft befragt dabei IT-Entscheider zu ihrem Investitionsverhalten und klopft Technologien auf ihre Bedeutung für das Business ab. Voriges Jahr war die Prognose verhalten optimistisch; der Innovationsstau werde langsam, aber sicher abgebaut.

Interessenten für die IT-Strategietage können sich anmelden unter www.cio.de/strategietage.

Links zum Artikel

Thema: Projekte

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus
Zur Startseite