Outsourcing

Positive Effekte

10. Januar 2005
Outsourcing in Länder mit geringeren Kosten hat keine negativen Auswirkungen auf den deutschen Arbeitsmarkt. Vielmehr stärken die Unternehmen dadurch ihre internationale Wettbewerbsfähigkeit, so eine Analyse des IT-Dachverbandes Bitkom. Gerade die Dienstleistungsbranche gliedere vermehrt Aufgaben aus Netzmanagement, Programmierung und Rechenzentrum nach Osteuropa und Indien aus. Trotzdem habe die deutsche IT-Industrie seit 1995 rund 110 000 neue Arbeitsplätze geschaffen. Hauptgrund dafür seien eingesparte Kosten, die in andere Bereiche investiert würden. Prognosen zufolge steigt der Wert der ausgelagerten IT-Services in Deutschland von rund zehn Milliarden Euro im Jahr 2003 auf 17 Milliarden Euro 2008.

Outsourcing in Länder mit geringeren Kosten hat keine negativen Auswirkungen auf den deutschen Arbeitsmarkt. Vielmehr stärken die Unternehmen dadurch ihre internationale Wettbewerbsfähigkeit, so eine Analyse des IT-Dachverbandes Bitkom. Gerade die Dienstleistungsbranche gliedere vermehrt Aufgaben aus Netzmanagement, Programmierung und RechenzentrumRechenzentrum nach Osteuropa und Indien aus. Trotzdem habe die deutsche IT-Industrie seit 1995 rund 110 000 neue Arbeitsplätze geschaffen. Hauptgrund dafür seien eingesparte Kosten, die in andere Bereiche investiert würden. Prognosen zufolge steigt der Wert der ausgelagerten IT-Services in Deutschland von rund zehn Milliarden Euro im Jahr 2003 auf 17 Milliarden Euro 2008. Alles zu Rechenzentrum auf CIO.de