Apps für iOS und Android

Produktivitäts-Apps im Security-Check

Christian Vilsbeck war viele Jahre lang als Senior Editor bei TecChannel tätig. Der Dipl.-Ing. (FH) der Elektrotechnik, Fachrichtung Mikroelektronik, blickt auf langjährige Erfahrungen im Umgang mit Mikroprozessoren zurück.
Dokumente auf dem Smartphone und Tablet verwalten und bearbeiten: kein Problem mit den richtigen Apps. Von Scanner-Apps über Textverarbeitung bis hin zu Zip-Programmen gibt es alles für iOS und Android. Die Apps greifen aber nicht nur auf Dokumente zu, sondern auch auf Ihre Daten.

Smartphones und insbesondere TabletsTablets haben inzwischen ihren festen Platz im produktiven Einsatz gefunden. Schnell und unkompliziert wird beispielsweise im Meeting ein Excel-Sheet geöffnet, über ein Textdokument Entscheidungen und to do’s protokoliert oder eine Präsentation gestartet. Office-Apps wie Apples Pages, Numbers und Keynote sowie Microsofts Word, Excel und PowerPoint für das iPadiPad sind dafür prädestiniert. Mit anderen Apps wiederum lassen sich Belege oder Flipcharts scannen und gleich weiterleiten. Sowohl für iOS als auch AndroidAndroid gibt es eine Vielzahl nützlicher Apps für das Dokumentenmanagement. Alles zu Android auf CIO.de Alles zu iPad auf CIO.de Alles zu Tablets auf CIO.de

Doch so praktisch wie viele Apps auch sind, bei der Verwendung sollte man mit Bedacht vorgehen. Die meisten kleinen Helfer bieten einen Connect zu diversen Cloud-Diensten wie iCloud, Dropbox, OneDrive & Co. Gerade bei geschäftsrelevanten Daten ist die Verwendung dieser Dienste oft nicht erwünscht. Desweiteren greifen viele Apps auf Ihre persönlichen Daten zu. Einige Apps übertragen Ihre E-Mail, andere die IMEI oder Geräte-ID - alles kann dann beispielsweise bei Analytics- und Werbenetzwerken landen.

Sehr produktiv: Die App Penultimate leitet den Benutzernamen und E-Mail-Adresse an viele Werbe- und Analytics-Netzwerke weiter.
Sehr produktiv: Die App Penultimate leitet den Benutzernamen und E-Mail-Adresse an viele Werbe- und Analytics-Netzwerke weiter.

Das Hannoveraner Testinstitut mediaTest digital, welches sich auf die Sicherheitsprüfung und Zertifizierung mobiler Applikationen spezialisiert hat, überprüfte die Sicherheit beliebter Produktivitäts-Apps. Hierzu zählen die aufgebauten Datenverbindungen, die kontaktierten ServerServer, die Verschlüsselung, Eignung im Unternehmensumfeld sowie die AGB und Datenschutzerklärung der jeweiligen Anbieter. Alles zu Server auf CIO.de

In der Galerie finden Sie eine Vielzahl beliebter Produktivitäts-Apps für iOS und Android. So gibt es wieder teilweise erhebliche Sicherheitsmängeln. mediaTest rät bei mehreren Apps von der Nutzung im Unternehmensumfeld und auch privat ab.

Zur Startseite