Telefónica-Chef

Thorsten Dirks ist neuer Bitkom-Präsident

Heinrich Vaske ist Chefredakteur der COMPUTERWOCHE und verantwortlich im Sinne des Presserechts (v.i.S.d.P.). Seine wichtigste Aufgabe ist die inhaltliche Ausrichtung der Computerwoche - im Web und in der Zeitschrift. Vaske verantwortet außerdem inhaltlich die Sonderpublikationen, Social-Web-Engagements und Mobile-Produkte der COMPUTERWOCHE und moderiert Veranstaltungen. Weitere Interessen: der SV Werder Bremen, Doppelkopf und Bücher - etwa die von P.G. Woodhouse.
Thorsten Dirks ist neuer Präsident des Bundesverbands Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (Bitkom). Der Vorstandsvorsitzende des Mobilfunkanbieters Telefónica Deutschland löst nach zwei Amtsperioden Datev-Chef Dieter Kempf ab.

Dirks wird in den kommenden beiden Jahren für die inzwischen 1.500 im Bitkom vertretenen Mitglieder aus der Digitalwirtschaft sprechen. Eine wichtige Rolle des Verbands sieht Dirks im Vorantreiben von Vernetzung und Digitalisierung. Deutschland stehe vor großen Herausforderungen: "Wir müssen die digitale Teilhabe Deutschlands sichern und ausbauen - als Industriestandort im globalen Wettbewerb, als Bildungsnation im ‚War for talents‘ oder auch als Gesellschaft, die zu Recht stolz auf ihre Offenheit ist."

Wird als Präsident ab sofort die Geschicke des größten deutschen ITK-Verbands Bitkom lenken: Thorsten Dirks, CEO Telefonica Deutschland
Wird als Präsident ab sofort die Geschicke des größten deutschen ITK-Verbands Bitkom lenken: Thorsten Dirks, CEO Telefonica Deutschland
Foto: Bitkom

Der 52-Jährige ist Chief Executive Officer (CEO) der Telefónica Deutschland Holding AG. Zuvor war er sieben Jahre Vorsitzender der Geschäftsführung der E-Plus Gruppe, die inzwischen Teil von Telefónica Deutschland ist. Seit 2011 verantwortet er zusätzlich das internationale Mobilfunkgeschäft der ehemaligen E-Plus-Muttergesellschaft KPN. Dirks ist Diplom-Ingenieur, er studierte Elektrotechnik und Nachrichtentechnik an der Universität Hamburg. Der gebürtige Hamburger ist verheiratet und hat einen Sohn.

Höhere Weihen von Dieter Kempf

"Thorsten DirksThorsten Dirks ist der richtige Präsident zur richtigen Zeit. Er genießt als Gesprächspartner höchste Wertschätzung, sowohl in der Wirtschaft als auch in der Politik", lobte der scheidende Präsident Kempf. Dirks kenne die Themen rund um Digitalisierung und Netze wie kein zweiter. Dieses Know-how sei für Deutschland sehr wertvoll - bei der Modernisierung der Infrastrukturen, der digitalen Transformation unserer Volkswirtschaft und der Entwicklung einer "inklusiven digitalen Gesellschaft". Profil von Thorsten Dirks im CIO-Netzwerk

Bei den Wahlen zum Bitkom-Präsidium wurden die amtierenden Vizepräsidenten Achim Berg (BertelsmannBertelsmann / Arvato), Ulrich DietzUlrich Dietz (GFT Technologies) und Timotheus Höttges (Deutsche Telekom) sowie Schatzmeister Michael Kleinemeier (SAP) in ihren Ämtern bestätigt. Sie bilden gemeinsam mit dem Präsidenten den geschäftsführenden Vorstand des Bitkom e.V. Neu ins Präsidium aufgerückt sind Martin Börner (Samsung), Heiko Meyer (Hewlett-Packard), Hermann Rodler (Nokia) und Dirk Röhrborn (Communardo Software). Sechs weitere Präsidiumsmitglieder wurden in ihren Mandaten bestätigt. Top-500-Firmenprofil für Bertelsmann Profil von Ulrich Dietz im CIO-Netzwerk