Ratgeber E-Mail-Sicherheit

Wie Sie gefälschte und verseuchte E-Mails erkennen

01. Februar 2010
Von Gaby Salvisberg
Virenverseucht, Spam, Phishing oder sauber? Es lässt sich nicht auf den ersten Blick erkennen, wie gefährlich eine Mail ist. Mit unseren Tricks entlarven Sie jede faule Mail und bekommen so Sicherheit beim Mailen.
Die Spam-Filter der Mailprogramme und Internetprovider sind manchmal nicht besonders effizient, darum dringt so manche dubiose E-Mail bis in Ihren Posteingang vor.
Die Spam-Filter der Mailprogramme und Internetprovider sind manchmal nicht besonders effizient, darum dringt so manche dubiose E-Mail bis in Ihren Posteingang vor.

Mehr als 95 Prozent der weltweit verschickten Mails sind nach Schätzungen von PCtipp purer Müll. Die Spam-Filter der Mailprogramme und Internetprovider sind manchmal nicht besonders effizient, darum dringt so manche dubiose MailMail bis in Ihren Posteingang vor. Während sich einige dieser Nachrichten schon auf den ersten Blick als unseriös entpuppen, kommt bei vielen Zweifel auf, ob sie wirklich sauber sind. Alles zu Mail auf CIO.de

Der PCtipp zeigt Ihnen detailliert, wie Sie alles über eine Nachricht und die darin enthaltenen Links herausfinden. Außerdem lesen Sie, bei welchen inhaltlichen Merkmalen die Alarmglocken läuten sollten.

Wir empfehlen generell, in dubiosen Mails keine Links anzuklicken oder Anhänge zu öffnen. Dank den folgenden Tipps ist das auch gar nicht nötig. Ohne Risiko finden Sie vieles über den Absender, die Mailanhänge und die Nachrichtenlinks heraus.

Zur Startseite