Microsoft

Windows 10 - Editionen und Versionen

15. Mai 2015
Malte Jeschke war bis März 2016 Leitender Redakteur bei TecChannel. Seit vielen Jahren beschäftigt er sich intensiv mit professionellen Drucklösungen und deren Einbindung in Netzwerke. Daneben gehört seit Anbeginn sein Interesse mobilen Rechnern und Windows-Betriebssystemen. Dank kaufmännischer Herkunft sind ihm Unternehmensanwendungen nicht fremd. Vor dem Start seiner journalistischen Laufbahn realisierte er unter anderem für Großunternehmen IT-Projekte.
Microsoft hat angekündigt, in welchen Varianten Windows 10 erscheinen wird. Anders als bei den Vorgängern unterscheiden die sich nicht nur primär nach Einsatzzweck, sondern auch deutlicher nach Gerätegattungen.

In einem Blogbeitrag hat MicrosoftMicrosoft bekanntgegeben, in welchen Varianten Windows 10 erscheinen wird. Als Erscheinungsdatum wird nach wie vor der Sommer angekündigt. Alles zu Microsoft auf CIO.de

Mit Windows 10 Home richtet sich Microsoft an Endkunden mit PCs oder Notebooks, ganz ähnlich wie bei bisherigen Home-Editions von Windows. Windows 10 Pro ist für Desktop-PCs, 2-in-1-Geräte oder Notebooks gedacht und bringt einige Funktionen für den Einsatz in Unternehmen mit. Darunter auch die jüngst auf der Ignite-Konferenz vorgestellte Funktion Windows Update for Business. Windows 10 Mobile ist die Version für SmartphonesSmartphones und kleine TabletsTablets. Alles zu Smartphones auf CIO.de Alles zu Tablets auf CIO.de

Wie im Januar 2015 angekündigt, ist für Nutzer von Windows 7, Windows 8Windows 8.1 und Windows PhoneWindows Phone 8.1 das Upgrade auf diese drei oben genannten Versionen von Windows 10 ein Jahr lang kostenlos. Alles zu Windows 8 auf CIO.de Alles zu Windows Phone auf CIO.de

Hingegen werden Windows 7 Enterprise und Windows 8 / 8.1 Enterprise werden nicht das kostenlose Upgrade auf Windows 10 erhalten. In Unternehmen mit diesen Versionen wird das Upgrade weiterhin über Software-Assurance-Verträge abgebildet. Windows 10 Enterprise basiert auf Windows 10 Pro und bringt noch ein paar zusätzliche Funktionen für den Einsatz im Unternehmensumfeld mit. So beispielsweise das Long Time Servicing, bei dem bestimmte Systeme nur kritische und sicherheitsrelevante Updates bekommen.

Windows 10 Education basiert funktionell auf Windows 10 Enterprise und ist für den Einsatz in Bildungseinrichtungen wie Schulen und Universitäten gedacht.

Windows 10 Mobile Enterprise ist die Unternehmensvariante von Windows 10 Mobile und über Volumenlizenzen zu beziehen. Damit hätten Unternehmen unter anderem die Möglichkeit Updates flexibel zu handhaben.

Für Embedded-Lösungen und Kleinstcomputer wie den Raspberry Pi gibt es ebenfalls eine spezielle Variante. Bereits zur Build-2015-Konferenz hatte Microsoft ja eine Vorabversion von Windows 10 IoT Core zum Download parat gestellt. (mje)

Zur Startseite