Wachstum in Asien

Wirecard kauft indonesischen Zahlungsspezialisten

27. November 2013
Der Zahlungsabwickler Wirecard treibt sein Wachstum in Asien voran. Die im TecDax notierte Gesellschaft kündigte am Mittwoch die Übernahme des indonesischen Zahlungsspezialisten PT Aprisma an.

Damit sichern sich die Bayern Zugang zu 20 BankenBanken und Telekomgesellschaften in Indonesien und zu weiteren Kunden in Malaysia, Singapur und Thailand. Zudem holen sie sich neue Lösungen für Online- und Mobile-Banking ins Haus, die sie zum Teil auch nach Europa bringen wollen. Top-Firmen der Branche Banken

Der Kaufpreis liegt zunächst bei 73,8 Millionen Euro. Abhängig vom operativen Ergebnis könnten in den kommenden beiden Jahren weitere Zahlungen von bis zu 14,5 Millionen Euro dazu kommen. Das Geld fließt an den bisherigen Alleineigentümer, der das Unternehmen im Jahr 2000 gegründet hatte. Es beschäftigt rund 250 Mitarbeiter. Die Übernahme soll nach Zustimmung der indonesischen Behörden vermutlich im ersten Quartal 2014 abgeschlossen sein. Wirecard rechnet im kommenden Jahr mit einem Ebitda-Beitrag des Neueinkaufs von 6,5 Millionen Euro. (dpa/rs)

Links zum Artikel

Branche: Banken

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus