iPhone

Reisen mit iPhone und iPad

10 Apps für die Urlaubsplanung

18.07.2011, von

Freie Zimmer finden, Radtouren organisieren, Staus umfahren - mit den richtigen Apps lassen sich mit iPhone und iPad Reisen und Urlaubstrips bequem planen.

Wer den AppStore besucht und die Kategorie "Reise" auswählt, wird vom Angebot fast erschlagen. 14.845 kostenpflichtige und 7192 Gratis-Apps warten auf Kunden. Darunter sind viele Anwendungen, die ähnliche Funktionen bieten. Dazu gehören beispielswiese die vielen Anwendungen der Fluglinien. Fast jede hat eine eigene App im Portfolio, über die man den eigenen Flug verfolgen oder beispielsweise vom Smartphone aus einchecken kann.

Ein Problem steht den meisten Reisenden aber bevor: Sobald sie das eigene Land verlassen, fallen Roaming-Gebühren an - die meisten Apps sind ohne aktive Internetverbindung kaum zu benutzen. Immerhin arbeitet die EU inzwischen an Regularien, und beispielsweise Vodafone bietet Tarife für den internationalen Internetzugriff in den eigenen Netzen an.

Wer sich Reise-Apps kauft, sollte aber auf alle Fälle darauf achten, dass sich Informationen wie Karten oder Reiseführer direkt auf das Smartphone herunterladen lassen und so auch im Offline-Modus zur Verfügung stehen. Außerdem sollte man Vorsicht walten lassen, wenn man fremde Hotspots für WLAN-Verbindungen nutzt: Theoretisch kann der Betreiber eines Hotspots den kompletten Verkehr mitschneiden - wo möglich, sollte man also verschlüsselte Verbindungen verwenden. Außerdem sollte die WLAN-Verbindung selbst verschlüsselt sein, sonst lassen sich Datenübertragungen ohne große Probleme abhören.

Jetzt den CIO Mobile IT Newsletter bestellen!
Kommentieren: Kommentieren
Weitere Inhalte zu:
iPhone, Apple, Reise, Apps, Urlaub,