Windows-Ratgeber

48 Tipps für Windows 7

09.05.2012, von Reto Vogt

Wir haben für Sie 48 besonders hilfreiche Tricks zusammengestellt, die das neue Windows 7 rundum besser machen und bei der Bedienung helfen.

48 Tipps für Windows 7.Vergrößern
48 Tipps für Windows 7.
Foto: Microsoft

Windows 7 bietet viele Vorteile, hat aber auch Schwächen: Die alte Schnellstartleiste fehlt zum Beispiel und die häufigen Abstürze des Windows-Explorers sind eine Plage. Und was genau ist das Wartungscenter? Unsere 48 Tipps für Windows 7 beantworten alle Fragen zum aktuellen Microsoft-Betriebssystem, helfen bei der Bedienung und optimieren Sicherheit, Stabilität sowie Multimediafähigkeit.

DESKTOP-HINTERGRUND ANPASSEN UND ANIMIEREN
Peppen Sie Ihren Desktop auf und schmücken Sie ihn mit animierten Ferienfotos. Unter Windows 7 lässt sich das Hintergrundbild erstmals automatisch wechseln. Klicken Sie mit Rechts auf den Desktop und wählen Sie Anpassen. Gehen Sie zu Desktophintergrund/Durchsuchen. Wählen Sie den gewünschten Bilderordner auf der Festplatte aus und bestätigen Sie mit OK. Anschließend legen Sie im Ausklappmenü "Bild ändern alle" die Wechselfrequenz fest. Bestätigen Sie mit Änderungen speichern.

WIDGETS NUTZEN
Die Sidebar aus Windows Vista hat Microsoft zwar abgeschafft, aber die kleinen, nützlichen Desktop-Programme (Widgets) gibt es weiterhin. Sie lassen sich im Unterschied zu Vista an einem beliebigen Ort auf dem Desktop platzieren. Klicken Sie mit Rechts auf den Desktop und gehen Sie via Minianwendungen zum entsprechenden Menü. Ziehen Sie eine der vorhandenen Anwendungen mit der Maus auf den Desktop oder wählen Sie Weitere Minianwendungen online beziehen. Via Weitere Desktopgadgets haben Sie die Wahl aus über 700 Widgets.

FENSTER ANORDNEN
Mit Windows 7 hat das Fensterchaos ein Ende. Packen Sie ein Programmfenster mit der Maus am oberen Rand und ziehen Sie es an den linken oder rechten Rand des Monitors. Es vergrößert sich auf die halbe Anzeigefläche. Das funktioniert auch mit Windowstaste+linke/rechte Pfeiltaste. Der Pfeil nach oben maximiert ein Fenster; der Pfeil nach unten minimiert es.

Die Windows-Suche gruppiert die Ergebnisse sehr übersichtlich und nach Kategorien geordnetVergrößern
Die Windows-Suche gruppiert die Ergebnisse sehr übersichtlich und nach Kategorien geordnet

WINDOWS-SUCHE
Windows 7 gruppiert die Suchergebnisse neu in Kategorien. So finden Sie auch E-Mails, Fotos, Word-Dokumente, installierte Programme etc. Klicken Sie dazu auf den Start-Knopf und geben Sie im Suchfeld direkt darüber den gewünschten Begriff ein. Die Enter-Taste müssen Sie nicht einmal drücken, Windows durchsucht das System direkt während der Eingabe des Suchbegriffs.

DESKTOP-VORSCHAU
Viele offene Fenster machen den Desktop unübersichtlich. Fahren Sie mit der Maustaste über das kleine Feld rechts neben der Systemuhr und schon sehen Sie nur noch den Desktop. Die geöffneten Programme und Dokumente werden automatisch ausgeblendet und mit einer feinen Linie nachgezeichnet. Alternativ drücken Sie Windowstaste+Leertaste. Ein Klick auf das erwähnte Feld minimiert übrigens alle geöffneten Fenster. Dasselbe passiert mit dem Tastenkürzel Windowstaste+M.

Weitere Inhalte zu:
Microsoft, Windows 7, Windows-Tipps, Windows Media Player