SaaS-Anwender

ERP in der Cloud

Accenture: 6 Entscheidungstipps für SaaS

14.05.2012, von

Geringerer TCO, Two-Tier-Strategie, Customizing und Co. Der Betrieb einer ERP-Lösung in der Cloud bietet Vorteile - wenn man sechs Kernfragen stellt.

IT-Leiter in Unternehmen suchen nach Wegen, um ihre ERP-Systeme (Enterprise Resource Planning) zu optimieren, noch effizienter zu machen und IT-Kosten zu sparen. Mit dem Aufkommen von Cloud Computing stehen IT- und ERP-Verantwortliche nun vor der Aufgabe, den Einsatz von Cloud-basierten ERP-Systemen im Software-as-a-Service(SaaS)-Modell zu prüfen.

Wer seine ERP-Lösung in die Cloud hieven will, muss die richtigen Fragen stellen, um die richtige Entscheidung treffen zu können. Analysten der Management- und Technologieberatung Accenture liefern die Antworten auf sechs Kernfragen.

1. Cloud-ERP reduziert TCO

Mit einer Cloud-ERP-Lösung lassen sich IT-Betriebskosten drastisch reduzieren.Vergrößern
Mit einer Cloud-ERP-Lösung lassen sich IT-Betriebskosten drastisch reduzieren.
Foto: Hurwitz & Associates

Warum soll das ERP-System in die Cloud? Unternehmen, die eine Cloud-basierte ERP-Lösung einsetzen, reduzieren ihre IT-Gesamtbetriebskosten (Total Cost of Ownership, TCO) im Vergleich zu einer On-Premise-Lösung um bis zu 30 bis 50 Prozent. Das zeigt ein TCO-Vergleich: Für ein Saas-ERP fallen in einem Zeitraum von vier Jahren Kosten von 697.000 US-Dollar an, bei einem selbstbetriebenen System sind es 1,4 Millionen Dollar. Darüber hinaus sind Cloud-basierte ERP-Systeme schneller zu implementieren und einfacher zu bedienen als On-Premise-Anwendungen und auch flexibler bei der Systemkonfiguration und Preisgestaltung.

2. SaaS-ERP ist Business-tauglich

Sind Cloud-basierte ERP-Systeme Business-tauglich? Das hängt von den Geschäfts- und Prozessanforderungen eines Unternehmens ab. Herausfinden lässt sich dies über Fit-Gap-Analysen. Als Faustregel kann gelten, dass Firmen oder Konzernniederlassungen mit weniger als 750 Millionen Dollar Jahresumsatz, insbesondere kleinere und mittelständische Firmen, am ehesten SaaS-basierte ERP-Lösung einführen.

Jetzt den CIO Exklusiv Newsletter bestellen!
Kommentieren: Kommentieren
Empfehlungen der Redaktion:
SaaS-Office nur als Ergänzung
Software-as-a-Service (SaaS) wird auch bei E-Mail- und Office-Anwendungen beliebter. Den völligen Umstieg scheuen Firmen laut Freeform Dynamics allerdings.
» zum Artikel
SaaS stößt an Grenzen
Einen echten Boom gibt es bei Collaboration und CRM, stellen die Analysten von Saugatuck fest. Von ERP und Finance lassen Anwender die Finger.
» zum Artikel
Die ERP-Cloud-Pläne der Anbieter
Die großen Softwarehersteller machen bisher wenig Anstalten, ERP für Konzerne als Cloud-Lösung anzubieten. Das dauert noch mindestens drei Jahre, spekulieren Berater.
» zum Artikel
Weitere Inhalte zu:
Cloud, ERP, SaaS, PaaS, TCO