Open Source

Alfresco startet quelloffenes BPM-Programm

25. Mai 2010
Die für Enterprise-Content-Management bekannte Alfresco Software hat das neue Open-Source-Projekt "Activiti Business Process Management" vorgestellt.

Das Activiti-Projekt beschäftigt sich laut Alfresco Software mit einer neuen Open-Source-Plattform unter der Apache-Lizenz. Auf ihr soll die Implementierung des neuen BPMN-2.0-Standards (Business Process Modeling Notation) der Object Management Group (OMG) erfolgen. Das Projekt soll auch die Lösung neuer technologischer Herausforderungen etwa im Hinblick auf Interoperabiltität und Cloud-Funktionen vorantreiben. Tom Baeyens, Gründer und Gestalter des JBoss jBPM-Projekts, und sein Kollege Joram Barrez werden mit Alfresco an der Umsetzung der ersten BPMN-2.0-Engine unter Apache-Lizenz mitarbeiten.

Als unabhängig aufgesetztes und als eigene Marke gekennzeichnetes Open-Source-Projekt wird Activiti auch losgelöst vom quelloffenen ECM-System von Alfresco einsetzbar sein. Von Anfang an wurde Activiti als leicht eingebettete BPM-Engine konzipiert, die auch für den Einsatz in skalierbaren Cloud-Umgebungen geeignet ist. Activiti wird unter Apache License 2.0 frei lizenziert, um eine breite Anwendung und Akzeptanz der BPM-Engine sowie des von der OMG erstellten Standards BPMN 2.0 zu erreichen.

Zusammen mit Alfresco arbeitet die SpringSource-Division von VMware an diesem Projekt mit. Alfresco will das Projekt der Apache Foundation vorlegen, um eine große Anzahl von BPM-Experten zu gewinnen und so die BPM-Innovation voranzutreiben.

Die erste Alpha-Version von Activiti zeigt bereits die wesentlichen Bestandteile der Plattform, die im Rahmen des Projekts realisiert werden sollen:

  • Activiti Engine: ein einfaches JAR-File mit der Process Virtual Machine und der BPMN-Prozess-Sprache;

  • Activiti Probe: eine Konsole für die Systemadministration zur Steuerung und Bedienung der Activiti Engine;

  • Activiti Explorer: eine einfache Applikationen für den Endanwender zum Management von Task-Listen und zur Ausführung von Prozess-Tasks;

  • Activiti Modeler: ein Browser-basierendes und Ajax-fähiges Modellierungs-Tool für BPMN-2.0-Prozesse.

"Activiti wird die BPM-Landschaft grundlegend verändern", erklärt Tom Baeyens. "Mit der Apache-Lizenz, dem Feature-Umfang und der Ausrichtung auf die Entwickler wird Activiti zu einer breiten Akzeptanz der BPM-Technik führen. Activiti wird Innovationen in der Branche weiter vorantreiben, da allgemeine BPM-Features frei verfügbar werden. Durch die Nutzung dieser Ideen und der Entwicklungsarbeit der Community hat Activiti das Potenzial, die De-Facto-Standard-Implementierung für BPM und BPMN zu werden."

"Dies ist eine sehr interessante Entwicklung für Spring-Entwickler und die Java-Community insgesamt", meint Adrian Coyler, CTO bei SpringSource. "Es bestand seit langem Bedarf für eine Apache-lizenzierte Process Engine, die für viele Anwendungen sehr nützlich ist. Wir sehen Activiti als eine Erweiterung der Java- und Open-Source-Entwicklung in neue Anwendungsbereiche hinein, insbesondere für die Cloud."

Activiti wird die Standard-Engine für Business-Process-Management von Alfresco werden. Der Softwareanbieter wird allerdings auch weiterhin jBPM sowie andere Business-Process-Engines, die derzeit mit seiner ECM-Software gekoppelt sind, unterstützen. Darüber hinaus wird Alfresco den Support, die Produktpflege und Haftungsfreistellung für die Activiti Suite im Zusammenhang mit der Alfresco Enterprise Edition übernehmen. (ue)

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus
Zur Startseite