Speicher-Kummerliste deutscher CIOs

Angst vor leeren Kassen

05. Juli 2004
Im Rahmen des halbjährlich erstellten "Storage Index von Hitachi Data Systems werden IT-Manager auch nach ihren Sorgen in puncto Speicher befragt.
Die Hauptsorgen deutscher IT-Manager
Die Hauptsorgen deutscher IT-Manager

Es sind vor allem Budgetbeschränkungen, die deutschen CIOs Kopfzerbrechen beim Thema Speicher bereiten. Die Furcht vor zu wenig Geld ist hier zu Lande größer als die Angst vor Viren oder Würmern. Dahinter dürfte der anhaltende Druck stehen, die Produktivität der IT weiter zu steigern. Gleichzeitig fehlen den Managern die erhofften Signale für eine Verbesserung der Konjunktur. Allerdings scheint dieses Ergebnis ein rein deutsches Phänomen zu sein. Die Kollegen aus anderen europäischen Ländern nannten an erster Stelle auf der Kummerliste die Bedenken bei der Sicherheit der Speichersysteme oder die Sorgen um Ausfallzeiten. Mehr europäische Einigkeit herrschte hingegen bei der Beurteilung weiterer Risikopotenziale: So bereitet den CIOs europaweit etwa der Mangel an qualifizierten Mitarbeitern oder die Frage nach der Kompatibilität ihrer Systeme kaum noch schlaflose Nächte.

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus