Best-Practice-Konferenz: IT Portfolio Management

25. September 2002
München

CIOs und deren IT-Organisationen stehen heute vor einer Aufgabe, die unlösbar scheint. Einerseits erwarten Vorstände und Geschäftsführer, dass die Ausgaben im IT-Umfeld drastisch gesenkt werden, andererseits soll die Qualität und der Umfang der zu erbringenden Leistungen nicht schrumpfen. "Unmöglich!" hört man deshalb oft.

Moderne CIOs bewältigen jedoch diese Aufgabe. Indem sie das Leistungsportfolio sowie die notwendigen Investitionen einer genauen Prüfung und Kategorisierung unterziehen, gelingt es ihnen, die vorhandenen Mittel effizienter und zielgerichteter einzusetzen. Die IT-Organisationen erreichen hierdurch eine Agilität, die es ihnen ermöglicht, trotz der auferlegten Beschränkungen die Geschäftsbereiche professionell, schnell und den Marktgegebenheiten entsprechend zu bedienen.

Grundlage sind unterschiedliche Handlungsmaximen und -methodiken, die die META Group unter dem Begriff "IT Portfolio Management" zusammenfasst. Das Consulting Team der deutschen META Group-Organisation wird Ihnen an Beispielen aus der Praxis veranschaulichen, welche Methodiken in welcher Kundensituation zum Erfolg geführt haben. Es wird dargestellt, wie unter einer strategischen Ausrichtung ein IT-Leistungsportfolio entsteht, das Einsparungspotenziale nutzt und trotzdem eine fortschrittliche IT-Unterstützung der Geschäftsbereiche gewährleistet.

Kontakt:
Meta Group
Tanja Pikula
Tel: +49-89-99696-246
E-Mail: Tanja.Pikula@METAgroup.com
Web: www.metagroup.de/events/conferences/bestpractice2002/

Teilnahmekosten:
META Group Kunden: 400 Euro.
Nicht-Kunden: 500 Euro.

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus
Zur Startseite