Anforderungen an die Anbieter steigen

Deutliches Wachstum im BPO-Markt

05. Mai 2004
Von Thomas Zeller
Das Auslagern von Geschäftsprozessen (Business Process Outsourcing = BPO) bleibt weiter ein Wachstumsmarkt. Im vergangenen Jahr gaben die Unternehmen allein für diesen Bereich rund 405 Milliarden Dollar aus, schreiben die Marktforscher von IDC in einer neuen Studie. Dieser Wert bedeutet einen Zuwachs von etwa acht Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Der BPO-Bereich kann in die neun Segmente Personalwesen, Beschaffung, Finanzwesen und Buchhaltung, Kundendienst, Logistik, Engineering/Forschung und Entwicklung, Vertrieb und Marketing, Betrieb und Verwaltung von Anlagen sowie Training unterteilt werden. Bis zum Jahr 2008 soll der Gesamtmarkt auf ein Volumen von 682,5 Milliarden Dollar anwachsen. Dies entspricht einem Wachstum von durchschnittlich elf Prozent jährlich.

Trotzdem bleibe der Markt weiterhin komplex, schwierig und fragmentiert, so IDC. "Das Interesse an BPO nimmt im heutigen ökonomischen Umfeld definitiv zu", kommentiert Program Manager BPO Services Romala Ravi. "Gleichzeitig sind die Erwartungen und Anforderungen von Firmen an BPO-Anbieter eskaliert, und BPO-Abschlüsse werden genauer unter die Lupe genommen."

Weitere Meldungen:

Malaysia jagt Indien
IT fast umsonst und draußen
IT & Business Process Outsourcing in FS