Aufgeschnappt

Die Schuldfrage bei Toll Collect

19. Februar 2004
Horst Ellermann ist Herausgeber des CIO-Magazins.
Die Pleite beim Einrichten eines Mautsystems für Lkw auf den deutschen Autobahnen erregt auch die Gemüter bei den Hamburger IT-Strategietagen. Es seien die Generalisten gewesen, die das Projekt zum Scheitern gebracht haben, so Klaus Mühleck, CIO von Audi.

Die Frage, ob Spezialisten oder Generalisten die besseren IT-Manager seien, hatte zuvor der Moderator Alfons Rissberger aufgeworfen. "Es waren nicht die Generalisten, die Toll Collect zum Scheitern gebracht haben", sagte hingegen Michael Henze, CIO von Tenovis. Henze sieht die Ursache für die Pleite an einer anderen Stelle: "Toll Collect ist ein typisches Beispiel, wie Wirtschaft und Politik in Deutschland miteinander umgehen."

Die falsche Erwartungshaltung der Politik sieht er als ursächlich für das Scheitern. Man dürfe kein Geld verplanen, das man noch gar nicht eingenommen habe, sagte Henze. Ein Großprojekt wie die Maut könne eben leicht länger dauern, als ursprünglich veranschlagt.

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus
Zur Startseite