Ingar S. Brunken

Die sechs Meister der Strategie

06. Juni 2005
Eine Menge lernen lässt sich von Strategen aus dem Osten wie Wu Sun-Tsu, Shinmen Musashi ("Das Buch der fünf Ringe") und Tsunetomo Yamamoto ("Hagakure - Der Weg des Samurai") oder aus dem Westen von Seneca ("Vom glückseligen Leben") über Macchiavelli ("Der Fürst") bis hin zu Clausewitz ("Vom Kriege"): Wu Sun-Tsu etwa ist ein chinesischer Großmeister der Strategie. Er erläuterte vor 2500 Jahren "die Kunst des Krieges" - jedoch ohne Kampf, was sein Nachfahre Mao-Tse Tung ein wenig missinterpretierte.

Heute setzen Manager seine Grundprinzipien - etwa die strukturierte und matrixorientierte Vorgehensweise - in der SWOT-Analyse und in Scoring-Verfahren ein. Ein Steckbrief mit Bewertung für jede Methode vereinfacht den Einstieg in zunächst recht theoretischen Ansätze und vermittelt eindrucksvoll den Bezug zur Gegenwart. Bildend - und doch praktisch.

Econ, Berlin 2005, 270 Seiten; 19,95 Euro

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus
Zur Startseite