Nur Business Value überzeugt

Die Strategie für Budget-Verhandlungen

01. September 2010
Werner Kurzlechner lebt als freier Journalist in Berlin und stellt regelmäßig Rechtsurteile vor, die Einfluss auf die tägliche Arbeit von Finanzentscheidern nehmen. Als Wirtschaftshistoriker ist er auch für Fachmagazine und Tageszeitungen jenseits der IT-Welt tätig.
CIOs sollten mit klarer Kosten-Nutzen-Berechnung für jedes einzelne Projekt in Budgetverhandlungen gehen. Das mindere die Gefahr, dass Vorschläge mit dem Rasenmäher platt geschoren werden, meinen die Berater von PA Consulting.
Begriffe wie Cloud Computing gegenüber dem Business komplett vermeiden. Dazu rät Hartmut Jaeger, Mitglied der Geschäftsleitung von PA Consulting.
Begriffe wie Cloud Computing gegenüber dem Business komplett vermeiden. Dazu rät Hartmut Jaeger, Mitglied der Geschäftsleitung von PA Consulting.

Unbeschwert werden nur wenige CIOs in die anstehenden Budgetverhandlungen gehen. Die Krise brachte oftmals drastische Einschnitte in den IT-Ausgaben. Leichtfertig wird kaum ein Unternehmen die Spirale wieder nach oben kurbeln wollen, obwohl sich ein Aufschwung andeutet. Genau deshalb aber wachsen die Anforderungen, die immer besser in Schwung kommenden Geschäftsprozesse mit ausgebauten IT-Services zu unterstützen. Vor diesem Hintergrund muss die IT meist mehr als bisher leisten, ihr Chef aber um jeden Cent kämpfen.

Im Beratungshaus PA Consulting Group macht man sich intensiv Gedanken darüber, mit welcher Strategie CIOs vor diesem Hintergrund in die anstehenden Budget-Verhandlungen gehen sollen. In einem Fachartikel empfehlen die US-amerikanischen Consultants Craig Rintoul, Ross Smith und Nilesh Chandra nachdrücklich eine auf dem Return on Investment (ROIROI) basierende Strategie. Alles zu ROI auf CIO.de

Hartmut Jaeger, Mitglied der Geschäftsleitung von PA Consulting in Deutschland, teilt diese Einschätzung inhaltlich, würde hierzulande aber einen anderen Begriff wählen. „Bei unseren Kunden werden ProjekteProjekte immer mit ROI-Prognosen positioniert“, so Jaeger. Dabei schwinge stets ein Schielen auf den schnellen Erfolg mit, das den CIOs gerade nicht ans Herz gelegt werden soll. Alles zu Projekte auf CIO.de

„Treffender wäre der Begriff Business Value, weil er die Nachhaltigkeit mehr betont“, so Jaeger. „Es geht darum, die langfristige Wertschöpfung aufzuzeigen, die IT-Investitionen mit sich bringen.“ CIOs sollten also deutlich machen können, welchen Mehrwert für die Geschäftsprozesse sie auf lange Sicht beizusteuern in der Lage sind.

Zur Startseite