Browser-Update

Firefox 6 in finaler Version erschienen

Panagiotis Kolokythas arbeitet seit Juni 2000 für pcwelt.de. Seine Leidenschaft gilt IT-News, die er möglichst schnell und gründlich recherchiert an die Leser weitergeben möchte. Er hat den Überblick über die Entwicklungen in den wichtigsten Tech-Bereichen, entsprechend vielfältig ist das Themenspektrum seiner Artikel: Windows, Soft- und Freeware, Hardware, Smartphones, soziale Netzwerke, Web-Technologien, Smart Home, Gadgets, Drohnen… Er steht regelmäßig für PCWELT.tv vor der Kamera und hat ein eigenes wöchentliches IT-News-Videoformat: Tech-Up Weekly.
Firefox 6 ist in einer neuen finalen Version erschienen. Wir verraten, warum der Umstieg auf die neue Version lohnt.

Knapp zwei Monate nach Firefox 5 steht nunmehr Firefox 6 zum Download bereit. Obwohl Firefox 6 sich schon auf den offiziellen FTP-Servern von Mozilla befand, ließ Mozilla am Wochenende verlauten, dass Firefox 6 noch nicht den finalen Status erreicht habe. Die Firefox-Entwickler selbst hatten Firefox 6 allerdings bereits am Freitag die finale Version von Firefox 6 abgezeichnet und damit freigegeben.

Zwischen Firefox 5 und Firefox 6 liegen nur zwei Monate, weil Mozilla bei der Firefox-Entwicklung nunmehr dem sogenannten "Rapid Release"-Plan folgt. Zwischen der Veröffentlichung von Firefox 4 und Firefox 5 lagen beispielsweise nur drei Monate. Firefox 7 und Firefox 8 sollen noch in diesem Jahr erscheinen.

Für Endanwender bedeutet dieser "Rapid Release"-Plan auch: Sobald eine neue Version von Firefox erscheint, wird automatisch die alte Version von Firefox nicht mehr von Mozilla unterstützt und hat damit den EOL-Status (End of Life) erreicht. Mit der Veröffentlichung von Firefox 6 wird es also keine Updates mehr für Firefox 5.x geben. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, sofort auf Firefox 6 umzusteigen. Download: Firefox 6