Nachfolge für Michael Paravicini

Frank Annuscheit wird neuer CIO der Commerzbank

07. April 2003
Frank Annuscheit (40) wird im September Konzernleiter Technology und Operations bei der Commerzbank. Er berichtet dann an IT-Vorstand Andreas de Maizière, der sein Amt in der vergangenen Woche von Martin Blessing übernommen hat.

Annuscheit erhält die globale Zuständigkeit für Servicebereiche IT, Transaction Banking sowie Operations; insgesamt rund 5000 Mitarbeiter werden an ihn berichten. Der Diplom-Kaufmann und IT-Spezialist ist zurzeit noch Vorstand der Deutsche-Bank-Tochter European Transaction Bank (ETB). Zuvor war er für die Deutsche Bank und als IT-Bereichsleiter bei der Deutsche Bank 24 tätig. Die ETB bündelt Expertise in den Bereichen Wertpapier- und Derivate-Abwicklung sowie Postdienste und bietet alle Dienste auch externen Finanzdienstleistern an.

Frank Annuscheit, neuer CIO der Commerzbank
Frank Annuscheit, neuer CIO der Commerzbank

In der Rolle als Chief Information Officer wird Annuscheit direkt an Commerzbank Vorstand de Maizière (52) berichten. Anfang April hatte de Maizière, Vorstand für das Firmenkundengeschäft, die Ressorts IT, Transaction Banking und Operations von Martin Blessing übernommen. Nach dem Weggang von Michael Paravicini zu Zurich Financial Services im Januar 2003 hatte Blessing - zuständig für Privatkunden und Zentrale Services - die IT kommissarisch geleitet.

Andreas de Maizière, IT-Vorstand der Commerzbank
Andreas de Maizière, IT-Vorstand der Commerzbank

Die Commerzbank will mit dem neuerlichen Sparprogramm "Kostenoffensive Plus" sowohl Stellen als auch ProjekteProjekte in der IT streichen. Weiterhin überlegt die Bank, die IT für das Investmentbanking möglicherweise auszulagern. Außerdem ist das vorerst gescheiterte gemeinsame Transaction Banking mit der DG Bank immer noch ein Thema. Alles zu Projekte auf CIO.de

Links zum Artikel

Thema: Projekte

Kommentare zum Artikel

comments powered by Disqus
Zur Startseite