Blackberry


Blackberry, Torch 2, Dakota, Apollo

Gerüchte um RIMs neue Produkte

25. Januar 2011
Moritz Jäger ist freier Autor und Journalist in München. Ihn faszinieren besonders die Themen IT-Sicherheit, Mobile und die aufstrebende Maker-Kultur rund um 3D-Druck und selbst basteln. Wenn er nicht gerade für Computerwoche, TecChannel, Heise oder ZDNet.com schreibt, findet man ihn wahlweise versunken in den Tiefen des Internets, in einem der Biergärten seiner Heimatstadt München, mit einem guten (e-)Buch in der Hand oder auf Reisen durch die Weltgeschichte.
Glaubt man den Gerüchten, so wird es 2011 mindestens vier neue Smartphones geben - zusammen mit einem Cloud-Dienst und der Rückkehr von Blackberry Connect.

Im Februar findet der Mobile World Congress statt, traditionell eine der wichtigsten Mobilfunkmessen. Dort wird auch Blackberry-Hersteller RIM vor Ort sein, um die Neuerungen für 2011 vorzustellen. Bereits vor dem Start der Messe ist allerdings die Gerüchteküche bereits am Spekulieren, vor allem etwa Blogs wie BoyGeniusReport überschlagen sich mit Meldungen zu möglichen neuen Geräten, Diensten und Angeboten.

CIO.de hat die Nachrichten zusammengetragen und versucht zu klären, wie realistisch die Meldungen sind. Dabei sind die Informationen natürlich mit Vorsicht zu genießen, nur zu den wenigsten gibt es offizielle Statements.