Referenten der Hamburger IT-Strategietage 2005

Globales IT-Management mit Shared Services

24. Januar 2005
Heinrich Seeger arbeitet als IT-Fachjournalist und Medienberater in Hamburg. Er hat über 25 Jahre IT-journalistische Erfahrung, unter anderem als Gründungs-Chefredakteur des CIO Magazins. Er entwickelt und moderiert neben seiner journalistischen Arbeit Programme für Konferenzen und Kongresse in den Themenbereichen Enterprise IT und Mobile Development, darunter IT-Strategietage, Open Source Meets Business, droidcon und VDZ Tech Summit. Zudem gehört er als beratendes Mitglied dem IT Executive Club an, einer Community von IT-Entscheidern in der Metropolregion Hamburg.
Die Delphi Corp., Hauptsitz in Troy, Michigan/USA, ist mit 186.000 Mitarbeitern in 42 Ländern der weltgrößte Hersteller von Autozuliefer-Teilen. Allein 2002 wurden 183 neue Produkte vorgestellt, streicht die Managerin Bette Walker, CIO und Vice President, die Innovationskraft ihres Arbeitgebers heraus. Illustrativer Beleg, dass dieser Anspruch auch eingelöst wird: "In einem Auto der gehobenen Mittelklasse laufen im Durchschnitt 700.000 Zeilen Programmcode ab."

Das Massachusetts Institute of Technology (MIT) kürte den Komponentenriesen aus Michigan bereits zweimal zum Technologieführer der Autobranche. Neben dem Auto-Business entwickelt und fertigt Delphi medizintechnische Sensoren, Computerkabel und –stecker sowie Endverbraucherelektronik, etwa Satellitenradios.

In Deutschland übernahm Delphi Ende 2003 den Autoelektronik-Bereich von Grundig. Mit 1.000 Mitarbeitern, davon 750 im portugiesischen Braga, fertigt Delphi Grundig Unterhaltungselektronik für Autos, aber auch digitale Tachos und Erfassungsgeräte (On-board Units) für das Mautsystem von Toll Collect.

Bette Walker übernahm vor sechs Jahren eine Rumpf-IT mit weniger als zehn Leuten. Damals hatte der Autokonzern General Motors sein Komponentengeschäft, das Anfang der neunziger Jahre von 35 auf sieben Bereiche konsolidiert und unter dem Namen Delphi betrieben worden war, verkauft.

Nach diesem Schritt stand die Delphi-IT erst einmal im Regen: GM hatte konsequent auf OutsourcingOutsourcing gesetzt und das IT-Team, das sich seinerzeit "auf eine Handvoll Leute beschränkte, musste 2.500 nicht integrierte Altsysteme betreuen“, schildert Bette Walker die Situation. Bis 2001 wurde die Mannschaft auf rund 1.000 Leute ausgebaut. Seit Dezember 2003 gilt für 186.000 Mitarbeiter in 42 Ländern ein zentrales "IT Shared Service Model: Zentrale Verantwortung, zentrale Services, globale Verfügbarkeit. Bette Walker spricht über Herausforderungen und den Erfolg des Modells und über die Rolle der IT bei Delphi: Als CIO verfügt sie zugleich über Sitz und Stimme im höchsten Entscheidungsgremium, dem Strategy Board. Alles zu Outsourcing auf CIO.de

Referentin auf den Hamburger IT-Strategietagen: Bette Walker, CIO Delphi Corp..
Referentin auf den Hamburger IT-Strategietagen: Bette Walker, CIO Delphi Corp..

Hamburger IT-Strategietage 2005
18. Februar 2005, 9.00 Uhr
Thema: How To Improve Agility In A Complex Global Enterprise – Deploying An IT Shared Service Model
Referentin: Bette Walker, Vice President und CIO, Delphi Corp. (USA)

Hier finden Sie das komplette Programm der IT-Strategietage und das Online-Anmeldeformular.

Weitere Meldungen:

A failure to collaborate
Haltung wahren in der Insolvenz